Metaller-KV: Start der Herbstlohnrunde am 20. September

WKO, 11.30 Uhr: Gewerkschaften übergeben Forderungen für 192.000 Beschäftigte der Metallindustrie

Wien (OTS) - Der Terminplan für die diesjährige Herbstlohnrunde steht: Am 20. September um 11.30 Uhr wird das Forderungsprogramm für die Kollektivvertragsverhandlungen Metallindustrie und Bergbau in der WKO an alle Arbeitgeberverbände übergeben. Am Nachmittag findet dann bereits das Wirtschaftsgespräch und die erste Verhandlungsrunde mit dem Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI) statt.

"Alle Wirtschaftsdaten sind deutlich positiv. Der Wirtschaftsaufschwung und gerade der Boom in der Industrie sorgen für Euphorie unter den Unternehmern, auch wenn sie es vor der Lohn- und Gehaltsrunde nicht gerne zugeben. Die Gewinne sprudeln. Jetzt sind die Beschäftigten an der Reihe. Heuer muss es bei der KV-Runde ordentlich klingeln“, sagen PRO-GE Vorsitzender Rainer Wimmer und der stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp, Karl Dürtscher. Neben Lohn- und Gehaltserhöhungen werden die Gewerkschaften auch Gegenforderungen zum 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche stellen. „Die Industrie hat sich die Ausdehnung der Höchstarbeitszeit bei der Regierung bestellt und auch bekommen. Daher wird das auch Thema bei der Metallerrunde“, so die Chefverhandler.

Im Vorjahr wurden die Verhandlungen für einen einheitlichen Metaller-Kollektivvertrag am 17. November abgeschlossen. Die IST-Löhne und Mindestlöhne sowie IST-Gehälter und Mindestgrundgehälter stiegen ab 1. November 2017 um 3 Prozent. Die Lehrlingsentschädigungen und Zulagen wurden ebenso um 3 Prozent angehoben. Der Mindestlohn bzw. das Mindestgrundgehalt beträgt daher derzeit 1.848 Euro.

Geplante Verhandlungstermine 2018 mit den Fachverbänden bzw. Berufsgruppen der Metallindustrie:

Forderungsübergabe

20. September 2018, 11.30 Uhr, Wirtschaftskammer Österreich


Metalltechnische Industrie

02. Oktober

16. Oktober


Bergbau-Stahl

08. Oktober

24. Oktober


Fahrzeugindustrie

24. September

22. Oktober


Gießereiindustrie

25. September

22. Oktober


Nichteisen-Metallindustrie

08. Oktober

30. Oktober


Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen

25. September

31. Oktober


Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE Öffentlichkeitsarbeit
Mathias Beer
Tel.: 01 53 444 69035
Mobil: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
Web: www.proge.at

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
Web: www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002