Erinnerung, heute: Aktion Jugend.Mitbestimmung.Jetzt

Die Österreichische Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) informiert in einer Aktion über die Verschlechterungen für Lehrlinge

Wien (OTS) - Seit die Bundesregierung im Amt ist, beschließt sie eine Verschlechterung nach der anderen, die Lehrlinge massiv betrifft. Durch die Kürzungen beim AMS verlieren über 18jährige Lehrlinge in der überbetrieblichen Ausbildung 400 Euro pro Monat. Die Einführung des 12-Stunden-Tages bedeutet für Lehrlinge, dass sie in der Nacht am Schreibtisch lernen müssen oder nach der Berufsschule noch einmal in die Arbeit müssen. Der Gipfel ist, den Jugendvertrauensrat – die Stimme der Lehrlinge im Betrieb – ersatzlos streichen zu wollen.

Bitte merken Sie vor:

Aktion der Österreichischen Gewerkschaftsjugend: „Jugend.Mitbestimmung.Jetzt“

Mittwoch, 12. September 2018, 16.00 Uhr
Wien Floridsdorf, Franz-Jonas-Platz (U6)

Für Gespräche stehen die ÖGJ-Vorsitzende Susanne Hofer und Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB, zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, eine/n VertreterIn ihrer Redaktion bei der Aktion begrüßen zu dürfen.


Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerkschaftsbund
Mag.a Barbara Kasper
Tel.: 0664 6145221
barbara.kasper@oegb.at
www.oegb.at
www.facebook.at/oegb.at
www.twitter.com/oegb_at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002