„Never/Forget/Why?“ erhält den Europäischen Bürgerpreis 2018

Gedenkprojekt „Never/Forget/Why?“ wird vom Europäischen Parlament ausgezeichnet

Wien (OTS) - Der Bürgerpreis des Europäischen Parlaments zeichnet seit 2008 außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und eine bessere Integration in der EU aus. 2018 wird das Projekt „Never/Forget/Why?“ ausgezeichnet. Europaabgeordnete Monika Vana wird den Preis am

Donnerstag, 20. September 2018,
um 15 Uhr im Haus der Europäischen Union in Wien

an die Initiatorin des Projekts, Anna Wexberg-Kubesch, übergeben. Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen.

Zur Erinnerung an die internierten Kinder in Theresienstadt nahm sich „Never/Forget/Why?“ vor, 15.000 Karten im A6-Format mit den Worten Never, Forget, Why zu bedrucken und die Rückseite individuell gestalten zu lassen. Jede Karte steht dabei symbolisch für eines der Kinder, für ihr gemeinsames Leid ebenso wie jedes erschütternde Einzelschicksal. So individuell und unterschiedlich wie die Erinnerungen sind, so vielfältig sind auch die Karten der Erinnerung. Sie sind ein Zeichen gegen das Vergessen.

Das Projekt wurde von Anna Wexberg-Kubesch selbst finanziert und in Eigenverantwortung durchgeführt. Die Anzahl der gestalteten Karten, die von Menschen aller Generationen und aus aller Welt innerhalb von zweieinhalb Jahren gestaltet wurden, überstieg letztlich das Ziel von 15.000. Die zusätzlichen Karten wurden den nach Theresienstadt deportierten Kindern aus Bialystok in Polen gewidmet.

Nähere Informationen: www.neverforgetwhy15000.at, www.europarl.at


Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001