„Ein.Blick“ hinter die Kulissen der Polizei-Notrufzentrale Wiens

Peter Liskas Doku „Beim Notruf“ am 7. September um 21.20 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In Wien passiert es permanent. Jährlich weit über eine Million Mal. Es läutet, klingelt, summt. Weil irgendwo in der Stadt jemand Hilfe braucht, in einer Notlage ist, Angst hat. Oder unsicher ist, welche Nummer er eigentlich wählen soll. Bei „133“ hebt immer jemand ab. Rund um die Uhr – jahraus, jahrein. Und jene, die abheben, brauchen starke Nerven, Routine, Einfühlungsvermögen. Stundenlang. Denn es läutet ständig. Und jeder Anruf kann eine Tragödie bedeuten – oder mit einer kleinen Komödie enden.

Für die zweite Folge der neuen ORF-Dokumentationsreihe „Ein.Blick“ – zu sehen am Freitag, dem 7. September 2018, um 21.20 Uhr in ORF 2 – haben Regisseur Peter Liska und sein Kamerateam mehrere Zwölfstunden-Schichten beim Notruf verbracht. Und Momente der Hektik, Anspannung, Heiterkeit und Fassungslosigkeit eingefangen. Die Dokumentation vermittelt den Blick in eine intensive, anstrengende Arbeitswelt – und in das Leben einer Großstadt. „Ein.Blick“ auf jene, die zuhören und entscheiden müssen. „Ein.Blick“ in einen Raum, in dem rasches Reagieren lebenswichtig ist. „Ein.Blick“ hinter die Kulissen der Polizei-Notrufzentrale Wiens.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002