SPÖ-Novak: „Kein guter Tag für Österreich. Die 60-Stunden-Woche wird heute zur Realität.“

Wien (OTS/SPW) - Trotz heftigem Widerstand in den letzten Wochen tritt nun das neue Arbeitszeitgesetz mit dem heutigen Tag in Kraft. Die SPÖ Wien protestierte am Samstag Wien weit gegen die unsoziale 60-Stunden-Woche der schwarz-blauen Bundesregierung.****

SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak machte deutlich: „Heute ist kein guter Tag für Österreich. Die 60-Stunden-Woche ohne Überstundenzuschläge wird zur Realität. Die schwarz-blaue Bundesregierung greift mit der neuen Gesetzesänderung massiv in die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein. Kurz und Strache bedienen mit der Neuerung ausschließlich die Interessen der Industrie und der Großkonzerne und machen Ausbeutung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möglich.“

„Wir, als SPÖ Wien werden weiterhin gegen die Politik von Kurz und Strache kämpfen. Ein gesundes und faires Arbeitsklima, sowie ein gerechter und würdiger Umgang mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben für uns oberste Priorität. Wir stehen Seite an Seite mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt“, so Novak. (Schluss) vs

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 222
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001