Vienna Start-Up Moonshot: Spektakulärer Event geht in die zweite Runde. Riesenchance für Jungunternehmer.

Auch heuer soll in nur 72 Stunden aus einer Projektidee ein neues Unternehmen werden. Ab sofort können Projekte auf www.startupmoonshot.com eingereicht werden.

Wir beschleunigen unternehmerische Ideen und katapultieren Start-Ups mit Hilfe von genialen Köpfen in die Realwirtschaft
Gerhard Hofer, Vorstand Innovation 4.X
Uns ist wichtig, dass wir die Welt ein Stück besser machen, es geht nicht um Speed-Kapitalismus, sondern darum, zu zeigen, was möglich ist, wenn viele Menschen ein gemeinsames Ziel verfolgen
Elvira Pöschko, Innovation 4.X

Wien (OTS) - Der Erfinder des Formates, der Verein „Innovation 4.X“, will mit dem „Start-Up Moonshot“ einen neuen Standard setzen, für die Art und Weise, wie mit innovativen Geschäftsideen umgegangen wird. „Wir beschleunigen unternehmerische Ideen und katapultieren Start-Ups mit Hilfe von genialen Köpfen in die Realwirtschaft“, so Gerhard Hofer, Vorstand des Vereins Innovation 4.X und Initiator des Start-Up Moonshot. Der Name Moonshot wurde auf Grund der Analogie zur Mondlandung gewählt, weil auch damals ganz viele Experten daran gearbeitet haben, drei Menschen zum Mond zu bringen. Ähnlich läuft es beim Start-Up Moonshot: in einem festgelegten Zeitrahmen von nur 72 Stunden arbeiten weit über hundert Experten an der Ausarbeitung einer Produktidee zu einem marktfähigen Unternehmen. Dass dabei Höchstleistungen vollbracht werden, ist klar, aber die Begeisterung und das Engagement so vieler Leute setzt enorme Kräfte frei.

Nachhaltigkeit als Ziel

In einem Pitch werden aus allen Einreichungen die Kandidaten ausgewählt. Die Projektidee muss zudem eine der großen Herausforderungen der Menschheit adressieren, wie etwa Energiewende, Mobilität, Welternährung oder Ressourcenverbrauch. „Uns ist wichtig, dass wir die Welt ein Stück besser machen, es geht nicht um Speed-Kapitalismus, sondern darum, zu zeigen, was möglich ist, wenn viele Menschen ein gemeinsames Ziel verfolgen“, erklärt Elvira Pöschko, ebenfalls im Vorstand von Innovation 4.X. Die eigentlichen Stars sind die „Maker“ genannten Fachleute von Unternehmern aus den unterschiedlichsten Bereichen, die den Moonshot möglich machen, von Industriedesignern über IT-Experten bis hin zu Steuerberatern, alle Profis, die einem Unternehmen auf die Beine helfen, sind vor Ort dabei.

Wie schon im Vorjahr bildet ein großer Wirtschaftskongress den Rahmen. Während am „Weltmarktführer-Live“ im Apothekertrakt Schönbrunn die Elite der Österreichischen Wirtschaft über die Trends der Zukunft diskutiert, wird in eigenen Räumlichkeiten wenige Schritte entfernt der Start-Up Moonshot durchgeführt. Das Ergebnis wird dann am „Weltmarktführer-Live“ den Top-Unternehmern und Investoren präsentiert. Im Vorjahr gab es stehende Ovationen und spontane Investitionszusagen für das Siegerprojekt und einen ganze Menge Gänsehaut unter den Mitwirkenden, wie auch unter dem Publikum. Die Veranstalter (Innovation 4.X gemeinsam mit dem Österreichischen Wirtschaftsverlag) sind sich sicher, dass auch in diesem Jahr ein Stück Wirtschaftsgeschichte geschrieben wird.

Vienna Start-Up Moonshot

Datum: 19.11.2018

Ort: Tagungszentrum Schloss Schönbrunn
Apothekertrakt, 1130 Wien, Österreich

Url: https://www.startupmoonshot.com/

Rückfragen & Kontakt:

Innovation 4.X ++ 0043 676 530 1617 oder
Österreichischer Wirtschaftsverlag, 0043 1 54664380

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIV0001