ImPulsTanz – Young Choreographers’ Award powered by Casinos Austria geht an Ofelia Jarl Ortega

Wien (OTS) - Unter großem Beifall wurde vergangenen Samstag erstmals der Young Choreographers’ Award powered by Casinos Austria am Finaltag des 35. ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival verliehen. Ofelia Jarl Ortega aus Schweden konnte dabei die Jury mit ihrer Performance „B.B.“ überzeugen. Der Preis, der aus dem vormaligen Casinos Austria Prix Jardin d’Europe hervorging, ist mit 5.000 EURO und einer Artistic Residency im gleichen Wert eine der höchstdotierten Choreografie-Auszeichnungen Europas.

Mehr als 120.000 Besucher der über 150 unterschiedlichen Vorstellungen sprechen eine deutliche Sprache: Das ImPulsTanz Festival, unter der Intendanz von Karl Regensburger und der künstlerischen Patronanz von Ismael Ivo, gehört mit seiner einzigartigen Dichte und Vielfalt an Performances, Aufführungen, Workshops und Projekten zu den international wichtigsten Events für zeitgenössische Tanzkunst. Seit vielen Jahren unterstützt Casinos Austria die außergewöhnliche Veranstaltung: Einerseits mit der Vergabe eines Preises für junge, aufstrebende Choreografinnen und Choreografen, sowie andererseits durch die Förderung der Workshopreihe „DanceAbility“, die Menschen mit und ohne Behinderung im Tanz verbindet.

„Mit unseren nachhaltigen CSR-Partnerschaften möchten wir die künstlerische und kulturelle Vielfalt in Österreich fördern und bestmöglich unterstützen“, betont Vorstandsdirektor Prof. Dietmar Hoscher. „Als Glücksspielunternehmen sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Neben unserem Young Choreographers’ Award sind wir ganz besonders stolz, auf unser Engagement im Rahmen der DanceAbility-Workshopreihe. Diese öffentlich zugänglichen Tanzworkshops sind ein wundbares Beispiel für gelebte Inklusion.“

Der hohe künstlerische Stellenwert des Preises wird auch durch die Jury unterstrichen, der namhafte Expertinnen angehörten. Im heurigen Jahr waren dies die Berliner Autorin und Journalistin Astrid Kaminski sowie die Salzburger Choreografin, Performerin und Künstlerin Lisa Hinterreithner. Und als Neuerung wurde die Jury in diesem Jahr von Tänzer Johann Ebert ergänzt, die sich im Vorfeld im Rahmen eines öffentlichen Aufrufs an alle Kunst-Interessierten erfolgreich beworben hatte.

Den nachhaltigen Charakter des ImPulsTanz – Young Choreographers Award powered by Casinos Austria unterstreicht die Einladung der Siegerin zu einer Artistic Residency. Ofelia Jarl Ortega kann dabei bei einem mehrwöchigen Aufenthalt in Wien an weiteren Projekten für ihre künstlerische Laufbahn arbeiten. Zudem wurde ihr eine eigens für diesen Anlass gestaltete Skulptur – dieses Jahr in Form einer Collage – überreicht. Diese ist ebenfalls ein Teil des Kultursponsorings von Casinos Austria, wofür jedes Jahr ein anderer Künstler oder eine Künstlerin beauftragt wird. Nach Ivo Dimchev im Vorjahr war es heuer Nestor Kovachev, der die begehrte Auszeichnung erschuf.

„Auch heuer haben unsere zahlreichen nationalen und internationalen Künstler und Künstlerinnen unser Publikum begeistert. Das macht uns natürlich sehr glücklich. Und dank langfristiger Unterstützung von Casinos Austria soll dies auch in den nächsten Jahren so bleiben und Wien weiter das europäische Zentrum für zeitgenössische Tanzkunst sein“, zieht ImPulsTanz-Festival-Intendant Karl Regensburger ein abschließendes positives Resümee.

Ein Bild zum Download finden Sie unter: http://bit.ly/Young-Choreographers-Award-2018

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Pamminger
Leiter CSR, European Affairs und Tourismuspolitik
Casinos Austria AG
+43/1/ 53440 - 22527
hermann.pamminger@casinos.at

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria AG
+43/1/53440-31900
martin.himmelbauer@casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001