Nehammer zu Ausschreitungen in Rumänien: "Kern und Gusenbauer müssen umgehend handeln"

Wien (OTS) - Nach den aktuellen Vorfällen in Rumänien fordert VP-Generalsekretär und Mediensprecher Karl Nehammer die Verantwortungsträger der Sozialdemokratie auf, umgehend zu handeln: "Die beiden Ex-Kanzler Christian Kern und Alfred Gusenbauer sind in der Verantwortung, innerhalb der Sozialdemokraten in Europa entsprechende Konsequenzen gegen das gewaltsame Vorgehen der sozialdemokratischen Regierung in Rumänien zu setzen." Das aggressive Vorgehen der rumänische Schwesterpartei der SPÖ gegenüber Demonstranten und Journalisten habe in einem demokratischen Europa keinen Platz, so Nehammer weiter: "Christian Kern ist als SPÖ-Vorsitzender in der Pflicht, für die aggressive Reaktion der  rumänischen Schwesterpartei klare Worte zu finden." 

Auch Alfred Gusenbauer müsse als Stellvertretender Vorsitzender der Sozialistischen Internationalen dafür sorgen, dass deutliche Reaktionen folgen. "Die gewaltsame Untergrabung der Grund- und Freiheitsrechte sowie der Pressefreiheit kann und darf nicht toleriert werden. Weder in einer internationalen Organisation der Sozialdemokratie, noch in einer europäischen Gemeinschaft. Die Werte der Europäischen Union dürfen nicht mit Füßen getreten werden", so Nehammer.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002