Stadt Wien und MA 22 unterstützen GrünStattGrau

Wien als Vorreiter bei Fassaden- und Dachbegrünungen. Eröffnung des Infocenters MUGLI

Wien (OTS) - „Umweltschutz, Luftgüte, Umweltbildung, Stadtentwicklung, Nachhaltigkeit – das sind für uns ganz zentrale Themen und deshalb unterstützen wir Organisationen wie GrünStattGrau“, betonte Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 bei der Eröffnung des Infocenters „MUGLI“ am Donnerstag. MUGLI ist ein innovativer, mobiler Test- und Ausstellungsraum für Bauwerksbegrünung, der künftig im Rahmen einer Roadshow durch österreichische Städte tourt.

International bekannte Vorreiter-Projekte

„Beim Thema Bauwerksbegrünung ist die Stadt Wien auch selbst Vorreiter“, betonte Karin Büchl-Krammerstätter: „Nur ein paar Häuserblocks vom Hauptbahnhof entfernt ist die Zentrale der Magistratsabteilung 48 mit ihrer Grünfassade. Dieses Beispiel sowie die begrünte Fassade der MA 31 – Wiener Wasser – sind inzwischen international bekannt. Bei unserem Bürogebäude der MA22 haben wir auch sehr erfolgreich eine Dachbegrünung sogar mit Teich realisiert und demonstriert, dass auch im Bestand die Umwandlung von Kiesdächern in Gründächer leicht möglich ist.“

Urban Heat Islands Strategieplan

Die Bedeutung von naturnahen Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel ist den Fachleuten der MA 22 schon lange bewusst. Um gezielt gegen Urbane Hitzeinseln (UHI) vorgehen zu können, wurde 2015 in Kooperation mit mehreren Dienststellen und externen Expertinnen und Experten der BOKU und TU Wien der Urban Heat Islands Strategieplan erstellt. „Der UHI-STRAT hält 37 Maßnahmen, wie die Sicherung und Erweiterung von Grün,- und Freiräumen, Erhöhung des Wasseranteil in der Stadt und natürlich auch die Begrünung und Kühlung von Gebäuden“, erläutert Jürgen Preiss von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22, der das Projekt koordinierte.

Information und Wissensvermittlung

Entsprechende Grundlagen der MA 22 wie der Leitfaden Fassadenbegrünung und Dachbegrünung und Broschüren zum Thema Regenwassermanagement zeigen, welche Maßnahmen in welcher Weise am besten umgesetzt werden können und sollen das Bewusstsein in der Bevölkerung stärken. „Das Innovationslabor GrünStattGrau bietet nun ein sehr wichtiges Bindeglied zur Vernetzung mit der Begrünungsbranche, mit Planerinnen und Planern, vor allem aber mit den betroffenen Menschen“, erläuterte Karin Büchl-Krammerstätter. „Das Kompetenzzentrum unterstützt unsere Bestrebungen, Bauwerke zu begrünen, Qualitätssicherung zu stärken und aktiven Wissenstransfer zu fördern.

Nähere Informationen unter:
https://gruenstattgrau.at/

Der Urban Heat Island Strategieplan kann bei der MA 22 kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden:
www.umweltschutz.wien.at/raum/uhi-strategieplan.html

Rückfragen & Kontakt:

Margit PETER
Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22
Telefon: 01 4000 73421
Mobil: 0676 8118 73421
E-Mail: margit.peter@wien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006