XinFin stellt Project Sandbox zur Asset-Tokenisierung von öffentlichen Infrastrukturobjekten vor

Singapur (ots/PRNewswire) -

Beim Asien-Debut von 'Global Public Investor 2018' (herausgegeben von OMFIF) hat XinFin, ein Hybride-Blockchain-Unternehmen, Zentralbanken, Entwicklungsbanken, Pensionskassen und Versicherungsunternehmen dazu aufgefordert, ein Konsortium aufzulegen, um die globale Infrastrukturlücke von 15 Billionen $ zu schließen.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/627518/XinFin_Logo.jpg )
(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/727631/Joseph_TradeFinex_IAC_Sandbox_Launch.jpg )

Joseph Appalsamy, Leiter Geschäftsentwicklung, führte in seiner Rede auf dem Forum aus, wie ein solches Konsortium von der Blockchain profitieren kann: "Gerade einmal fünfundzwanzig Prozent der globalen öffentlichen Anleger investieren in frühphasige Projekte, und der Grund dafür heißt 'Risiko'. Wir haben uns folgende Frage gestellt: Kann die Blockchain dabei helfen, das Risiko der Projektfinanzierung zu reduzieren, kann sie die Transaktionskosten senken, kann sie die Prozesse automatisieren und straffen, kann sie Echtzeitdaten zur Wertentwicklung liefern und kann sie einen Handelsplatz schaffen? Die Antwort lautete 'Ja'."

XinFin ist überzeugt, dass es durch die Asset-Tokenisierung der physischen Infrastruktur Entwicklungsinstitutionen dabei helfen kann, einige dieser nicht mehr risikobehafteten Kredite auszubuchen und an Versicherungsunternehmen zu verkaufen, die an einer nutzenbasierten Rendite interessiert sind.

XinFin machte den globalen öffentlichen Anlegern (GPI) den Vorschlag, die im Silomodell stattfindenden Blockchain-Experimente in ein Konsortium zu verlagern, um die Entwicklung von Infrastructure as an Asset Class (IAC) durch Asset-Tokenisierung in einer Sandkastenumgebung zu harmonisieren - daher der Name Project Sandbox. GPI, die Interesse an einer Mitgliedschaft im Konsortium haben, können sich unter https://www.tradefinex.org/publicv/partnership der globalen Kampagne anschließen.

Atul Khekade, Leiter Ökosystementwicklung, sagte: "Mittels ERC-721 und DLT-Integration des XDC-Protokolls kann XinFin ermöglichen, dass sich institutionelle Anleger fraktionell an großen Infrastrukturprojekten beteiligen. Dadurch reduziert sich die Risikoexposition und verbessert sich die Liquiditätslage. Großanleger können ihre Investitionen in Infrastrukturprojekte streuen, indem sie ihr Kapital auf mehrere Projekte aufteilen. Kleinere Anleger haben Zugang zu Infrastrukturinvestitionen, die für sie früher nicht erreichbar waren."

Das TradeFinex IAC-Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, Best Practices zu erarbeiten, die Instrumente zu harmonisieren und gemeinsam mit den Regulierungsbehörden ein passendes Compliance-Regelwerk zu entwickeln.

Vor der Präsentation fanden bereits Gespräche mit der Bank for International Settlements (BIS) zum Thema Klimawandel statt - für XinFin von großer Relevanz. Mit seiner Proof-of-Stake-Konsens-Blockchain hat es bewiesen, dass Hybride-Blockchain-Anwendungen auch ohne energieintensives Mining auskommen. So entsteht eine 'grüne Blockchain'.



Informationen zu XinFin

XinFin ist ein globales Open-Source-Protokoll und eine Plattform für hybride Blockchain. Die Community wird durch unabhängige Akteure unterstützt, darunter langfristige Investoren sowie Entwickler von Netzwerk-Utilitys und -technologien.

Folgen Sie XinFin Network (XDCE) (https://coinmarketcap.com/currencies/xinfin-network/) auf Twitter (@XinFinF), Telegram (https://t.me/xinfintalk) und Slack (https://xinfin-public.slack.com/)

Rückfragen & Kontakt:

Rachna Baruah
rachna@madchatter.in

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001