Korosec zu Frauenpolitik: Bundesregierung setzt die richtigen Schwerpunkte

Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec fordert mehr Sachlichkeit in der Frauenpolitik und ein Ende von ideologisch motivierten Sommermanövern.

Wien (OTS) - „Die Frauenministerin setzt die richtigen Prioritäten, denn vor allem der Gewalt- und Opferschutz wird ausgebaut. In Kombination mit der Task-Force zur Strafrechtsreform, die für härtere Strafen für Sexual- und Gewaltverbrecher sorgen will, sind das insgesamt wichtige Schritte in die richtige Richtung“, so Korosec.

„Es gab früher Initiativen, die wenig Mehrwert für eine Besserstellung oder Hilfestellung für Frauen gebracht haben. Endlich gibt es wieder eine Frauenministerin, die für eine geordnete Förderstruktur sorgt“, so LAbg. Korosec in Richtung der Kritiker. 

Korosec begrüßt in diesem Zusammenhang die Arbeit der neuen Bundesregierung: „Vor allem die Initiative von Frauenministerin Bogner-Strauß für mehr Lohngerechtigkeit begrüße ich sehr“, so Korosec in Bezug auf die Initiative zur Schließung der Lohnschere zwischen Mann und Frau, welche gemeinsam mit Vertretern der Sozialpartner und Expertinnen und Experten ab September startet.

Rückfragen & Kontakt:

Seniorenbund
Jasmin Mazal, Presse und Digitale Kommunikation
01 40126-430, jmazal@seniorenbund.at, www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001