Verein veranstaltet Grundeinkommenskongress mit prominenten Gästen

Wir werden gemeinsam mit unseren Nachbarn der Frage nachgehen, was das bedingungslose Grundeinkommen für Gesellschaften im Umbruch bedeutet.
Valerija Korošec, ehemalige slowenische Präsidentschaftskandidatin

Wien (OTS) - Der Verein Generation Grundeinkommen organisiert von 19. bis 21. September 2018 einen Grundeinkommenskongress. Im Sonnenhotel am Hafnersee diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) und die Gesellschaft, in der wir leben wollen.

Podiumsgäste sind unter anderen der renommierte Ökonom Friedrich Schneider, die Politikerin Heide Schmidt, die Klimatologin Helga Kromp-Kolb, der Philosoph Robert Pfaller, sowie der Unternehmer Hans Peter Haselsteiner.

Die ehemalige slowenische Präsidentschaftskandidatin Valerija Korošec, die deutsche Aktivistin Susanne Wiest und Enno Schmidt von der Schweizer Initiative Grundeinkommen bringen die europäische Perspektive ein. Helmo Pape, Obmann des Vereins Generation Grundeinkommen, freut sich: “Wir werden gemeinsam mit unseren Nachbarn der Frage nachgehen, was das bedingungslose Grundeinkommen für Gesellschaften im Umbruch bedeutet.”

Parallel zum Kongress läuft auf startnext.com/income das Crowdfunding mit dem Ziel eines Volksbegehrens zum bedingungslosen Grundeinkommen Ende 2019.

Der Eintritt ist kostenlos. Informationen zum Programm und zur Anmeldung befinden sich auf www.fuereinander.jetzt/kongress.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Mathis Hampel, Tel.: 0681 10305650
mathis.hampel@fuereinander.jetzt, Web: www.füreinander.jetzt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003