„Unsichtbar“ ist der neue „Soko Kitzbühel“-Fall

Außerdem am 24. Juli in ORF eins: „Vier Frauen“ und ein „Dornenvogel“

Wien (OTS) - Eine junge Frau im schwindelerregenden Höhenflug wird am Dienstag, dem 24. Juli 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins zum neuesten Fall („Unsichtbar“) für die „Soko Kitzbühel“. Mit einem spurlos verschwundenen Pfarrer, der gleich zwei sündige Geheimnisse hat, und einem Verdacht, der einer der „Vier Frauen“ zum Verhängnis wird, geht es im Dakapo-Fall „Dornenvogel“ im Dorf Ilm um 21.05 Uhr weiter.

Mehr zu den Inhalten

„Soko Kitzbühel – Unsichtbar“ (Dienstag, 24. Juli, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Andrea L’Arronge, Heinz Marecek und Veronika Polly sowie u. a. Lisa Hörtnagl in einer Episodenrolle
Regie: Rainer Hackstock

Mit Videos riskanter Kletteraktionen wurde Lara Kreidl zum YouTube-Star, doch bei einer Felsklippe findet sie schließlich ihren Tod. Da sie einen Wingsuit trägt, sieht es zuerst nach einem missglückten Stunt aus, doch die Spuren am Tatort sprechen eine andere Sprache. Laras Manager Christian Flaschner (Markus Böker) vermutet den Mörder unter den teilweise aufdringlichen Fans der beliebten YouTuberin. Jedoch hat auch Laras Konkurrentin Adriana Noack (Lisa Hörtnagl), die sich seit Kurzem in Kitzbühel aufhält, ein Mordmotiv: Berühmtheit, Geld und Klickzahlen.

„Soko Kitzbühel“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von Gebhardt Productions.

„Vier Frauen und ein Todesfall – Dornenvogel“ (Dienstag, 24. Juli, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit u. a. Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser und Angelika Richter
Regie: Sabine Derflinger

Der Pfarrer (Markus Linder) bleibt spurlos verschwunden. Nun stellt sich heraus, dass er nicht nur mit Wiebke (Marion Reiser), sondern auch mit seiner Haushälterin ein Kind gezeugt hat. Die „Vier Frauen“ allerdings beginnen allmählich am Schuldeingeständnis des verstorbenen Roman Kirchmayer zu zweifeln. Seltsame Dinge geschehen zwischen den Ermittlungsbeamten Siegwald (Angelika Richter) und Paulmichl (Raimund Wallisch) – wer weiß hier was, wer versucht was zu vertuschen und was hat es mit der im Tatfahrzeug sichergestellten Kontaktlinse auf sich? Pippa (Miriam Stein) hat einen Verdacht, doch dieser wird ihr zum Verhängnis.

„Vier Frauen und ein Todesfall“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Dor Film Produktion, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003