SommerLeseClub der Büchereien Wien erstmals mit Stickerheft

Wien (OTS) - Ob im Urlaub am Strand und in den Bergen oder beim Baden im Gänsehäufel: mit der richtigen Ferienlektüre kann man überall spannende Abenteuer erleben und in unbekannte Welten reisen. Der beliebte SommerLeseClub der Büchereien Wien bietet für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren in den Ferien einen schönen Ansporn, in die Welt der Bücher einzutauchen. Denn dieses Jahr gibt es zum ersten Mal ein eigenes Stickeralbum für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Das Heft erhalten die TeilnehmerInnen an jedem Standort der Büchereien Wien, sobald sie das erste Buch gelesen und bewertet haben. Für jedes gelesene Buch gibt es drei Überraschungssticker. Damit das Album leichter gefüllt werden kann, finden über den ganzen Sommer Tauschbörsen-Termine in den Zweigstellen der Büchereien Wien statt. Der SommerLeseClub läuft bis 14. September, die TeilnehmerInnen nehmen automatisch an einer Verlosung im Herbst teil, bei der sie tolle Preise gewinnen können. Mitmachen können alle Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, für die Teilnahme braucht man eine gültige Büchereikarte (für Kinder kostenlos). Alle Informationen gibt es auf www.sommerleseclub.at

„Die Büchereien Wien helfen mit dem Sommerleseclub die Lesefertigkeiten über die großen Ferien hinweg aufrecht zu erhalten und zu verbessern. Die Teilnahme erleichtert den Schuleinstieg im Herbst, macht aber in erster Linie auch großen Spaß“, sagt Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Das Stickeralbum „Milo und der Garten im Kopf“, das zugleich auch eine Bildergeschichte ist, wurde von der Autorin Ulrike Schrimpf und der Illustratorin Sibylle Vogel gestaltet.

Sommerleseclubs bewähren sich

Sommerleseclubs sind Leseförderaktionen, die Kinder dazu motivieren, auch in der Ferienzeit zu lesen. International werden sie seit Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Im Sommer 2012 fand der SommerLeseClub erstmals statt. Letztes Jahr haben über 900 Kinder daran teilgenommen und insgesamt mehr als 5.200 Bücher gelesen und bewertet.

Fündig werden die Clubmitglieder bei den Büchereien Wien ganz bestimmt: über 330.000 Bücher, von Krimi über Märchen und Fantasy bis hin zu Sachbüchern warten auf die jungen Leseratten.

Wer im Sommer liest, hat im Herbst die Nase vorn

Der SommerLeseClub ist ein Freizeitspaß mit Mehrwert: wer im neuen Schuljahr sein Lesezertifikat vorweist, hat nicht nur spannende und unterhaltsame Stunden verbracht, sondern auch handfeste Vorteile im Unterricht. Größerer Wortschatz, besseres Textverständnis und allgemein höhere Lesekompetenz bedeuten natürlich auch bessere Noten. Der SommerLeseClub der Büchereien wird vom Wiener Stadtschulrat gefördert; das Lesezertifikat, das im Stickerheft enthalten ist, kann in der Schule als Nachweis für außerschulisches Leseengagement vorgelegt werden.

www.sommerleseclub.at
www.kirango.at
www.buechereien.wien.at

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006