TV-Premiere für „Meine Josefstadt“: Neues ORF-Bezirksporträt mit Opernsänger Heinz Zednik, Musiker Erik Trauner u. a.

Am 22. Juli um 21.55 Uhr in ORF 2 – danach „Alltagsgeschichte: Das Glück ist ein Vogerl“

Wien (OTS) - Das dritte von insgesamt vier neuen ORF-Bezirksporträts am Sonntag, dem 22. Juli 2018, um 21.55 Uhr in ORF 2 führt diesmal in den flächenmäßig kleinsten Bezirk Wiens: „Meine Josefstadt“. Auf seinem filmischen Streifzug begleitet Regisseur Chico Klein vier Persönlichkeiten mit der Kamera durch ihre Kindheits- und Jugenderinnerungen: Opernsänger Heinz Zednik, die Obfrau der Wiener Kaffeesieder Christina Hummel und den Bluesmusiker und Gründer der Mojo Blues Band, Erik Trauner, sowie dessen Schwester Elna Schaerf-Trauner, Kaffeehausbesitzerin in Australien. In liebevoll erzählten Anekdoten bringen die Protagonistinnen und Protagonisten diesen zutiefst bürgerlichen und gleichzeitig auch wieder bohémienhaften Stadtteil Wiens näher: eine sehenswerte humorvolle Reise durch Zeit und Raum.

Danach ist in ORF 2 das Dakapo eines „Alltagsgeschichte“-Klassikers aus dem Jahr 1995 zu sehen: In „Das Glück ist ein Vogerl“, um 23.00 Uhr in ORF 2, porträtiert Elizabeth T. Spira das Zusammenleben von Menschen und Vögeln. Die Beziehungen zu „Burlis“, „Pipsis“ und „Boberln“ sind seltsam, geheimnisvoll, hintergründig – und manchmal voll rätselhafter Poesie.

Mehr zum Inhalt von „Meine Josefstadt“:

Die Josefstadt, jener Bezirk, der stets als Heimstatt der Beamten, Hofräte und deren Witwen sowie der gehobenen Mittelschicht galt, präsentiert sich heute wesentlich jünger, als es den architektonischen Anschein hat. 1861 in Wien eingemeindet, ist „der Achte“, die Josefstadt, der kleinste der Wiener Gemeindebezirke. Drei Generationen echter Josefstädter erzählen diesmal ihre Kindheits- und Jugenderinnerungen an „ihren“ Bezirk: Der Opernsänger Heinz Zednik, der für einen bürgerlichen Bezirk nicht unbedingt typische Blues-Musiker Erik Trauner und die Obfrau der Wiener Kaffeehausbesitzer Christina Hummel sowie die Schwester von Erik Trauner, Elna Schaefer-Trauner. Die Zeitreise beginnt mit Heinz Zednik 1940 und endet in der Gegenwart.
Die Josefstadt als Bezirk, der für viele Künstlerinnen und Künstler aus Musik, Literatur und Theater zur Lebensbasis wurde, ist genauso Thema wie der zum Teil immer noch erhaltene Vorstadtcharakter, der dem „Achten“ einen ganz eigenen Charme verleiht.
Das sehr persönliche, unterhaltsame und gleichzeitig sehr informative Bezirksporträt von Regisseur Chico Klein verleitet dazu, selbst ein bisschen in der Geschichte des achten Wiener Gemeindebezirks zu forschen oder den Bezirk zu entdecken.

„Meine Josefstadt“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Felix Breisach Medienwerkstatt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009