Deutschkurse auf Sprachniveau A1: ÖIF-Aufruf für Projektförderung

Einreichungen von Deutschkursprojekten mit durchgehender Wertevermittlung bis 7. September 2018 möglich

Wien (OTS) - Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) startet auch 2018 einen Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen für das Förderprogramm "Startpaket Deutsch & Integration“. Einreichungen von Projektvorschlägen für das "Startpaket Deutsch & Integration" sind ab sofort bis 7. September möglich. Vergeben werden Mittel für Deutschkursprojekte, die im Zeitraum von 01.01.2019 bis 31.03.2020 umgesetzt werden. Entsprechend dem Integrationsgesetz (IntG) wickelt der ÖIF im Auftrag des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) operativ Förderungen für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte auf dem Sprachniveau A1 ab.

Förderschwerpunkte: Integration von Frauen und Wertevermittlung

Eine Förderung des ÖIF erhalten können Deutschkursprojekte, die sich an Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte ab dem vollendeten 15. Lebensjahr richten und auf das Erreichen des Sprachniveaus A1 sowie das Ablegen einer entsprechenden Integrationsprüfung vorbereiten. Dabei müssen die ÖIF-Qualitätsstandards in Bezug auf Trainer/innen-Qualifikationen, Rahmencurricula und Prüfungsordnung erfüllt werden. Franz Wolf, Direktor des ÖIF: „Mit dem Integrationsgesetz, das seit Juni 2017 in Kraft ist, wurde eine rechtliche Grundlage zum verpflichtenden Besuch von Wertekursen sowie Deutschkursmaßnahmen für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte geschaffen. Dass diese greift, zeigt sich an einem deutlich erhöhten Anteil von Frauen in Beratung, Werte- und Deutschkursen. Beim aktuellen Aufruf für Deutschkursprojekte im Rahmen des ‚Startpaket Deutsch & Integration‘ liegt ein Fokus auf Möglichkeiten zur differenzierten Kursgestaltung sowie auf Angeboten für Personen mit Kinderbetreuungspflichten.“

Durchgehende Wertevermittlung in ÖIF-Angeboten

Die durchgängige Vermittlung der Werte und Regeln des Zusammenlebens in Österreich ist verpflichtender Bestandteil aller ÖIF-geförderten Deutschkurse, dafür stehen eigene Curricula sowie zahlreiche Lehr- und Lernmaterialien mit Wertewissen zur Verfügung. Für ÖIF-geförderte Kurse ist die Vermittlung von Werten und Regeln des Zusammenlebens in Österreich wie etwa Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Gleichberechtigung von Frau und Mann verpflichtend festgeschrieben, aber auch die Vermittlung von wichtigem Orientierungswissen zu Schul- und Bildungssystem, Arbeitsmarkt oder Gesundheitswesen in Österreich.

ÖIF-Integrationsprüfung umfasst Deutschkenntnisse und Wertewissen

Sämtliche Deutschkurse schließen mit einer Integrationsprüfung ab, in der neben Deutschkenntnissen auch Wertewissen abgefragt wird. Zur Vorbereitung bietet der ÖIF neben zahlreichen Übungsmaterialien auf der Lernplattform www.sprachportal.at auch eine eigene App an, wo kostenlose Übungstests und Lernunterlagen zur Verfügung stehen.

Alle Informationen zum Förderaufruf für Deutschkursprojekte des ÖIF finden Sie unter www.integrationsfonds.at/foerderaufruf.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
Mag. Aleksandra Klepic
Tel.: +43 1 710 12 03 - 331
aleksandra.klepic@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001