ÖAAB informiert: Die 5. Urlaubswoche bleibt!

Die SPÖ und die Gewerkschaft sollen aufhören, weiter Märchen zu erzählen und die arbeitenden Menschen zu verunsichern, so Zarits.

Wien (OTS) - „Am Urlaubsgesetz wird nicht gerüttelt! Der fünf-wöchige Urlaubsanspruch ist ein wohlerworbenes Recht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, und das wird auch in Zukunft so bleiben. Ebenso wird der Mutterschutz nicht angetastet.“, stellt ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits fest.

„Die SPÖ und die Gewerkschaft verbreiten hier wissentlich Unwahrheiten um Panik zu schüren. Offenbar hat sich die SPÖ in ihrer Rolle als Oppositionspartei mittlerweile von einer seriösen Politik verabschiedet und wirft nur noch blind mit dem politischen Schmutzkübel um sich, in der Hoffnung etwas möge bei den Regierungsparteien schon hängen bleiben. Das ist ihrer nicht würdig“, kritisiert Zarits. 

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Nikola König-Weixelbraun
ÖAAB-Generalsekretariat
Presse & Politik

Lichtenfelsgasse 7
A-1010 Wien

Tel.: + 43 1 40 141 356
Mobil: +43 664 831 28 62
nikola.koenig-weixelbraun@oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001