Josef Taucher ist neuer Klubobmann der Wiener SPÖ

BürgerInnenbeteiligungs- und Umweltprofi von der Klubvollversammlung mit 89,7 Prozent der Stimmen gewählt – Gils als „harter Verhandler mit Vermittlungsgespür“

Wien (OTS/SPW-K) - Josef Taucher ist heute von der Klubvollversammlung der Wiener SPÖ mit 89,7 Prozent der Stimmen zum Klubobmann gewählt worden. Taucher tritt damit die Nachfolge von Christian Oxonitsch an, der wie bisher seinen Bezirk Ottakring im Wiener Landtag und Gemeinderat vertritt. Der Donaustädter Josef Taucher ist seit September 2014 im Wiener Landtag und Gemeinderat vertreten und für seine Schwerpunkte Umwelt, Partizipation und BürgerInnenbeteiligung weit über die Wiener Stadtgrenzen bekannt.

Bereits als stellvertretender Geschäftsführer des Vereins Lokale Agenda 21 in Wien zur Förderung von Bürgerbeteiligungsprozessen wurden dem heute gewählten Klubobmann der Wiener SPÖ ein ausgezeichnetes Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungskraft nachgesagt. Seine WeggefährtInnen beschreiben Taucher als „harten Verhandler mit Vermittlungsgespür, großem Herzen und Weitblick“. Duzende Projekte setze Josef Taucher im Rahmen seiner politischen Tätigkeit um. Ob Grünraum, Generationenspielplätze, Wald- und Wiesengürtel sowie demokratische Mitgestaltung – für Taucher standen dabei immer die Nachhaltigkeit und das Gespräch mit allen Beteiligten und Betroffenen im Vordergrund.

„Von den vielen Projekten, die ich umsetzen durfte, liegen mir die Gemeinschaftsgärten in den Grätzeln, das Paradiesgartl Aspern, die Jungen Boxen als Jugendtreffs sowie der erste Wiener Generationenspielplatz in Kagran als Beteiligungsprojekt besonders am Herzen“, so der designierte Klubobmann Josef Taucher.

Selbstverständlich legt Taucher seine derzeitige Funktion als Generalsekretär des Ökosozialen Forum Wien bis zu seinem Antritt im Büro des Rathausklubs zurück. Als besondere Herausforderung betrachtete Josef Taucher die Förderung der Ökosozialen Marktwirtschaft unter dem Aspekt der rasant wachsenden Stadt sowie den Umgang mit der Lebensmittelproduktion in der Stadt. Die urbane Landwirtschaft sowie die Grünraumerhaltung sind dem Donaustädter ein besonderes Anliegen.

Taucher: „Besonders wichtig ist mir die soziale und ökologische Wirtschaft als anderer Begriff für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt. Und auch der Ausbau der grünen Lunge Wiens in Form der Grünraumspange DreiAnger sowie die gesunden und guten Lebensmittel aus unserer urbanen Landwirtschaft. Paradeiser aus Simmering, Gurken aus der Donaustadt und Bioerdäpfel vom Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien.“

Sein Amt tritt der neue Klubobmann Josef Taucher mit September an. Bis dahin bleibt Christian Oxonitsch Vorsitzender des Rathausklubs. Dies, um Taucher eine gute und geregelte Übergabe seiner hauptberuflichen Tätigkeit zu ermöglichen und um genügend Zeit für den Antritt als Klubobmann zu haben. Oxonitsch wünschte seinem Nachfolger in der Klubvollversammlung alles Gute und sicherte ihm volle Unterstützung zu.

Der Vorsitzende der SPÖ Wien, Bürgermeister Michael Ludwig, dankte Christian Oxonitsch für seine langjährige, engagierte Tätigkeit als Klubvorsitzender. Zur Wahl des neuen Klub-Chefs erklärte Ludwig: „Joe Taucher wurde mit großer Zustimmung im Klub gewählt. Damit ist nun die personelle Neuaufstellung von Partei und Klub abgeschlossen. Nach dem Landesparteisekretariat und dem neuen Team der Wiener Stadtregierung ist damit auch die letzte personelle Weichenstellung getroffen worden“, so der Parteivorsitzende. Er betonte: „Die SPÖ Wien ist inhaltlich und personell für die kommenden Herausforderungen sehr gut aufgestellt.“

Zwtl.: Kurzbiografie Josef Taucher=

Der verheiratete Vater einer Tochter wurde 1967 in Graz geboren. Nach seiner Matura am Bundesrealgymnasium in Gleisdorf 1985 studierte er Psychologie an der Universität Wien. 1992 schloss er dieses Studium mit der Sponsion zum Mag. Rer. Nat. ab. Josef Taucher kennt die Wiener Kommunalpolitik seit mehr als 20 Jahren. 2000 koordinierte er den Wahlkampf für das Team für Wien-Donaustadt, ein Jahr später wurde er Bezirksrat. In den Jahren 2006 bis 2012 war Taucher stellvertretender Bezirksvorsteher der Donaustadt mit Schwerpunkten Bezirksentwicklung und Beteiligung. Ab 2012 vertrat er Wien im Bundesrat, wo er Vorsitzender des Umweltausschusses war, ehe er 2014 in den Wiener Landtag und Gemeinderat berufen wurde. Derzeit ist er stellvertretender Vorsitzender des Umweltausschusses und Energiesprecher der Fraktion.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001