Gewerkschaft PRO-GE: Bereits rund 200 Betriebsversammlungen gegen den 12-Stunden-Tag

Nächste Woche: Betriebsversammlungen in der VOEST und OMV

Wien (OTS) - Die Versammlungen gegen den 12-Stunden-Tag laufen auf Hochtouren. Bereits nach vier Tagen zählt die PRO-GE in ihrem Organisationsbereich genau 195 Betriebsversammlungen: Mehr als zehntausend ArbeitnehmerInnen wurden direkt über die negativen Auswirkungen des geplanten 12-Stunden-Tages informiert und haben als Konsequenz daraus Resolutionen dagegen beschlossen.++++

„Es wird nicht bei diesen 195 bleiben. Denn die aktuellen Versuche der Regierung, den Gesetzesentwurf zu retten sind nur Augenauswischerei. Das Ganze ist und bleibt ein Ausbeutergesetz: Keine Mitbestimmungsrechte mehr für die Betriebsräte und Beschäftigten. Die Überstundenzuschläge werden gekürzt und die Arbeitszeit wird nicht flexibler, sondern schlicht verlängert“, sagte Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der PRO-GE, vor 600 TeilnehmerInnen bei der heute Nachmittag durchgeführten Betriebsversammlung im BMW-Werk in Steyr (Oberösterreich).

Die von den BetriebsrätInnen einberufenen Versammlungen finden in allen Bundesländern und Branchen statt: Von der Nahrungsmittel- und Textilbranche über die Elektro-, Papier- und Chemische Industrie bis zur Metallindustrie. So wurden zum Beispiel zuletzt Betriebsversammlungen in Wien bei Manner und Opel oder bei Stiegl in Salzburg abgehalten. Anfang nächster Woche werden Betriebsversammlungen an den Standorten der voestalpine, bei Böhler, der OMV, der Andritz AG und in vielen anderen Betrieben durchgeführt.

Bis zur geplanten Beschlussfassung im Parlament werden alleine im Organisationsbereich der PRO-GE mehrere hundert Betriebsversammlungen stattfinden.

Service:

Der ÖGB und die Gewerkschaften betreiben eine Info-Hotline zum 12-Stunden-Arbeitstag. Sie ist erreichbar unter 0800 22 12 00 60.

Demo „Nein zum 12-Stunden-Tag“ am 30. Juni in Wien – alle Infos, Materialien, Unterlagen: www.neinzum12stundentag.at

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE Öffentlichkeitsarbeit
Mathias Beer
Tel.: 01 53 444 69035
Mobil: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
Web: www.proge.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0009