NEOS: Die Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht - sie muss auch für ORF-Journalist_innen gelten

Wien (OTS) - Irritiert reagiert NEOS-Mediensprecherin Claudia Gamon auf die „Social-Media-Leitlinien“ des ORF für dessen Redakteur_innen: „Dass für den ORF als öffentlich-rechtlichen Rundfunk besondere Standards gelten, ist unbestritten. Dass aber Journalistinnen und Journalisten auch als Privatpersonen nicht mehr ihre Meinung kundtun dürfen, ist grundrechtlich höchst bedenklich. Grundrechte wie die freie Meinungsäußerung sind unumstößlich und müssen für alle Journalist_innen gelten - gerade auch für jene des ORF. Ganz abgesehen davon gibt es bereits seit März 2012 umfangreiche Social-Media-Guidelines für ORF-Journalisten. Ich hoffe sehr, dass die ORF-Führung diese Anweisung nicht in die Tat umsetzt.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003