NEOS Wien/Emmerling: Verknüpfung von Vorortelinie mit Verbindungsbahn spart langfristig Geld

Bettina Emmerling: „Es ist ein großer Erfolg für uns, dass unser Antrag auf Verhandlungen mit der ÖBB einstimmig angenommen wurde.“

Wien (OTS) - „Um ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz zu knüpfen ist es sinnvoll und notwendig, alle bereits vorhandenen Verkehrsmittel einzubinden. Die Verknüpfung der Verbindungsbahn S80 mit der Vorortelinie S45 kann die chronisch überfüllte U6 entlasten und eine direkte Anbindung der Nordwestbezirke an den internationalen Fernverkehr auf der Bahn zu schaffen. Deshalb ist es für uns ein großer Erfolg, dass unser Antrag, in dieser Sache mit der ÖBB in Verhandlungen zu treten, einstimmig im Gemeinderat angenommen wurde“, zeigt sich NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling erfreut.

„Die Planung zur Aufwertung der Verbindungsbahn in Hietzing ist bereits weit fortgeschritten. Daher ist es jetzt besonders wichtig, gemeinsam an einen Strang zu ziehen und die ÖBB und Verkehrsminister Hofer davon zu überzeugen, dass die Weichen für diese wichtige Verknüpfung nur jetzt gesetzt werden können, bevor die Chance für immer vertan ist“, erklärt Emmerling abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002