Barbara Teiber neue geschäftsführende Vorsitzende der GPA-djp

Auch Geschäftsführung der Gewerkschaft neu aufgestellt

Wien (OTS) - Barbara Teiber wurde heute vom GPA-djp-Bundesvorstand mit 90,53% der Stimmen zur neuen geschäftsführenden Vorsitzenden der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) gewählt. Sie folgt in dieser Funktion Wolfgang Katzian nach, der am 14. Juni zum Präsidenten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes gewählt wurde. ++++

Die Wienerin war seit 2008 Geschäftsführerin der GPA-djp Wien und seit 2015 Mitglied der Bundesgeschäftsführung. Sie selbst nennt das Thema Arbeitszeit nicht nur aus aktuellem Anlass als eine der wichtigsten Schwerpunkte der aktuellen gewerkschaftlichen Tätigkeit. „Nicht die Verlängerung der Arbeitszeit, sondern ihre sukzessive Verkürzung steht auf dem Programm. Insbesondere jüngere ArbeitnehmerInnen würden einer Verlängerung sehr kritisch gegenüberstehen. Die Beschäftigten in Österreich arbeiten sehr viel und in der Regel auch mit Freude. Eine Ausdehnung der täglichen und wöchentlichen Arbeitszeit ohne Gegenleistung für ArbeitnehmerInnen ist aber kein Zukunftsprogramm, sondern ein Rückfall in vergangene Zeiten“, so Teiber.

Überhaupt will Teiber die GPA-djp für junge Menschen noch attraktiver machen und mit maßgeschneiderten Angeboten etwa für den Berufseinstieg ansprechen, um sie zur politischen Mitwirkung in der Gewerkschaft zu motivieren.

Personelle Veränderungen gibt es auch in der Bundesgeschäftsführung der GPA-djp. Karl Dürtscher wurde zum neuen Bundesgeschäftsführer bestellt. Er folgt in dieser Funktion Dwora Stein nach, die sich in die Pension verabschiedet. Dürtscher war bisher stv. Bundesgeschäftsführer und wird auch weiterhin die Hauptverantwortung für die Kollektivvertragspolitik tragen.

Neue stv. Bundesgeschäftsführerin wird Agnes Streissler-Führer, die seit 2017 der Bundesgeschäftsführung angehört. Neu in die Bundesgeschäftsführung aufgenommen wurde David Mum. Der 46-jährige Ökonom war bisher Leiter des Grundlagenbereiches der GPA-djp.

Ab heute läuft auch die Info-Hotline zum 12-Stunden-Arbeitstag. Sie ist erreichbar unter 0800 22 12 00 60.

Demo „Nein zum 12-Stunden-Tag“ am 30. Juni in Wien – alle Infos, Materialien, Unterlagen: www.neinzum12stundentag.at

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005