Michael Aichinger (SPÖ) folgt AK-Vizepräsidentin Barbara Teiber in Wiener Gemeinderat nach

Starke Vertretung der ArbeitnehmerInnen in Wiener Gemeinderat ist gesichert: Gewerkschafter folgt auf Gewerkschafterin

Wien (OTS/SPW-K) - Heute, dem 25.06.2018, wurde Michael Aichinger im Wiener Gemeinderat angelobt. Er folgt Barbara Teiber nach, die im April 2018 zur Vizepräsidentin der Arbeiterkammer Wien bestellt wurde.

Der Zentralbetriebsratsvorsitzende der WGKK setzt sich vehement gegen die Sparpläne der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung bei den Sozialversicherungen ein. „Gesundheit ist kein verhandelbares Gut – Angriffe auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter völlig inakzeptabel.“ Ab kommender Woche vertritt der Gewerkschafter die Interessen aller Wienerinnen und Wiener im Rathaus. Seine Schwerpunkte sieht Aichinger nach wie vor in den Interessen der ArbeitnehmerInnenschaft. „Den Plänen der Regierung die Arbeitszeit auf 12 Stunden am Tag auszuweiten ist klar abzulehnen“, so Aichinger.

Michael Aichinger wurde 1963 in Wien geboren. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Aichinger ist gelernter Industriekaufmann und schloss seinen zweiten Bildungsweg mit dem Jusstudium ab. 1981 kam er über die Sozialistische Jugend (SJ) mit der Politik in Berührung. Fortan war er in diversen Funktionen bei der SPÖ. Seit 1980 war Aichinger in der Gewerkschaft der Privatangestellten - Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) tätig, seit 1985 in der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK). 2015 wurde er beim Bundesforum der FSG in der GPA-djp zum Vorsitzenden gewählt.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001