ORF III am Wochenende: Gert Steinbäcker, Pizzera & Jaus, Voodoo Jürgens, Granada u. v. m. live von der Donauinsel

Live-Einstiege, Interviews und Backstage-Berichte sowie „Best of Open Air“ u. a. mit Fendrich, Seiler und Speer, Opus und Sportfreunde Stiller

Wien (OTS) - Die Insel ruft! Am Samstag, dem 23., und am Sonntag, dem 24. Juni 2018, meldet sich ORF III Kultur und Information wieder ganztags vom größten Open-Air-Festival Europas und präsentiert abends die besten Konzerte der Festbühne und der FM4/Planet.tt-Bühne live-zeitversetzt für das Fernsehpublikum. Auf dem Programm stehen so viele österreichische Acts wie nie zuvor – darunter Gert Steinbäcker, Voodoo Jürgens, Ina Regen, Pizzera & Jaus und Granada. Zur Einstimmung sind tagsüber in „Best of Open Air“ Kultkonzerte aus den Vorjahren von u. a. Rainhard Fendrich, Opus und Seiler und Speer zu sehen.

Außerdem melden sich die ORF-III-Moderatorinnen Birgit Denk und Ani Gülgün-Mayr, die Ö3-Moderatoren Benny Hörtnagl und Elke Rock sowie „Wien heute“-Präsentatorin Elisabeth Vogel mit Interviews und Backstage-Berichten von der Festbühne. FM4-Moderatorin Conny Lee ist für ORF III an beiden Tagen auf der FM4-Bühne im Einsatz.

Samstag, 23. Juni: ab 9.00 Uhr „Best of Open Air“, ab 18.50 Uhr „ORF III LIVE“ vom „Donauinselfest 2018“ mit „Virginia Ernst“ (18.50 Uhr), „Lola Marsh“ (19.25 Uhr), „Konstantin Wecker“ (20.30 Uhr), „Gert Steinbäcker“ (21.35 Uhr), „Lisa Stansfield“ (22.40 Uhr), „Voodoo Jürgens & Haberer“ (23.55 Uhr), „Shout Out Louds“ (1.20 Uhr)

Der Samstag beginnt mit „Best of Open Air“ um 9.00 Uhr mit einem Senkrechtstarter der österreichischen Musikszene: Lemo. 2016 rockte er mit seinen Hits „Der Himmel über Wien“ und „Vielleicht der Sommer“ die Festbühne. Danach folgen weitere Konzerte der Vorjahre wie die junge Finnin Alma (9.50 Uhr), die österreichische Band Tagträumer (10.30 Uhr), das Duo Lions Head (11.15 Uhr), Weltstar Michael Bolton und Band (12.05 Uhr), Hitgarant Milow (13.30 Uhr), die schottische Singer-Songwriterin Amy MacDonald (14.30 Uhr), Dire Straits mit „On the Night“ (15.40 Uhr), Genesis“ mit „When in Rome“ (16.40 Uhr) und schließlich Sportfreunde Stiller (17.45 Uhr), die im vergangenen Jahr zu den Donauinsel-Highlights zählten.

Ab 18.50 Uhr geht es live zum Donauinselfest 2018 und Virginia Ernst. Nach ihrer Karriere als Eishockeyspielerin wechselte sie ins Musikbusiness, wo ihr 2014 mit der Single „Rockin’“ der Durchbruch gelang. Danach folgt die aus Tel Aviv stammende Indie-Folk-Band Lola Marsh (19.25 Uhr). Schon ihre erste EP „You’re Mine“ begeisterte die Musikwelt – jetzt haben sie mit ihrem ersten Album „Remember Roses“ nachgelegt. Auf eine mittlerweile 50-jährige Karriere kann Konstantin Wecker (20.30 Uhr) zurückblicken. Der deutsche Liedermacher gibt auch bei seinem diesjährigen Auftritt einen Einblick in sein umfassendes Schaffen, bei dem vor allem sein politisches Engagement nie zu kurz kam. Eine österreichische Musikerlegende folgt danach: STS-Mitglied Gert Steinbäcker (21.35 Uhr), der neben Solosingles wie „Ja eh“ auch Hits wie „Großvater“ und „Fürstenfeld“ aus seiner Zeit mit STS zum Besten gibt. Eine „British Queen of White Soul“ steht danach auf dem Programm: „Lisa Stansfield“ (22.40 Uhr), die bisher mehr als 20 Millionen Tonträger verkaufte und jetzt mit ihrem achten Album „Deeper“ auf die große Bühne zurückkehrt. „Heite grob ma Tote aus“ ist anschließend die Devise bei Voodoo Jürgens & Haberer (23.55 Uhr). Voodoo Jürgens zählt zu den größten Stars der heimischen Popszene. Mit seinem Album „Ansa Woar“ stieg er von null auf Platz eins der österreichischen Charts ein. Bekannt ist er aber auch für seinen Humor, den er auch auf der FM4-Bühne nicht zu kurz kommen lässt. Mit dabei: seine sogenannten Haberer, die keine Geringeren sind als die Vollblutmusiker Ernst Molden und Der Nino aus Wien. Der Abend schließt mit einer weiteren Übertragung von der FM4-Bühne: Mit den schwedischen Indie-Popstars Shout Out Louds (1.20 Uhr), die nach einer mehrjährigen Bandpause endlich wieder vereint zu erleben sind.

Sonntag, 24. Juni: ab 8.30 Uhr „Best of Open Air“, ab 20.00 Uhr „ORF III LIVE“ vom „Donauinselfest 2018“ mit „Darius & Finlay“ (20.00 Uhr), „Flowrag“ (20.35 Uhr), „Ina Regen“ (21.20 Uhr), „Ofenbach“ (22.05 Uhr), „Pizzera & Jaus“ (22.50 Uhr), „Granada“ (23.45 Uhr), „Portugal. The Man“ (0.50 Uhr)

Auch am Sonntag zeigt ORF III tagsüber Konzerthighlights vergangener Jahre, beginnend mit dem britischen Singer-Songwriter James Cottriall (8.30 Uhr). Danach folgen ausschließlich österreichische Acts, darunter Stefanie Werger (9.10 Uhr), Norbert Schneider und Band (10.00 Uhr), A 3 (10.55 Uhr), Minisex (12.00 Uhr), Russkaja (12.55 Uhr), Seiler & Speer (14.15 Uhr), Opus (15.40 Uhr), STS mit „Die Herzverbunden-Tour“ (17.10 Uhr) und Rainhard Fendrich (18.50 Uhr).

Um 20.00 Uhr startet die Live-Übertragung von der Festbühne mit dem DJ-Duo Darius & Finlay, das mit Partyhits wie „Do It All Night“ und „Get up“ für Stimmung sorgt. Danach folgt das Mödlinger Trio Flowrag (20.35 Uhr), das mit „Dann kommt die Musik“ die Charts im Sturm eroberte. Ina Regen (21.20 Uhr) löste mit ihrer Dialektballade „Wie a Kind“ größte Begeisterung aus und wurde beim Amadeus-Award für den Song des Jahres nominiert. Wild wird es, wenn das französische DJ-Duo Ofenbach (22.05 Uhr) die Festbühne betritt. Mit ihren Singles „Be Mine“ und „Katchi“ schafften sie nicht nur Gold und Platin, sondern auch Millionen YouTube-Klicks. Zurück in die heimische Musikszene geht es mit Pizzera & Jaus (22.50 Uhr), die aus den österreichischen Hitparaden nicht mehr wegzudenken sind und mit Songs wie „Eine ins Leben“, „Jedermann“ und „Hooligans“ längst Kultstatus erreicht haben. Ebenfalls österreichische Durchstarter gibt es auf der FM4-Bühne mit Granada (23.45 Uhr), die mit Liedern wie „Pina Colada“ und „Eh ok“ immer den perfekten Sommerhit parat haben. Zum Finale zeigt ORF III ein weiteres Konzert von der FM4-Bühne: die US-amerikanische Indie-Rockband Portugal. The Man (0.50 Uhr), die u. a. mit einem Grammy in der Kategorie „Beste Popdarbietung“ ausgezeichnet wurde. Ihr Musik-Bouquet kombiniert Hits des neuen Albums „Woodstock“ sowie Klassiker wie „The Sun“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004