SPÖ: Budget ist „Zukunfts-Werkzeug“ (3)

Arpa, Dörflinger, Köchl, Seymann, Tiefnig: Gemeinden sind Zentren des Erfolgs. Infrastruktur ist die Lebensader im ländlichen Raum.

Klagenfurt (OTS) -
Gemeinden, Infrastruktur, Land- und Forstwirtschaft

„Wenn wir die Gemeinden zu Zentren des Erfolgs machen, profitiert davon ganz Kärnten. Das Budget setzt in dieser Hinsicht wesentliche Akzente“, verdeutlicht Gemeindensprecher SPÖ-Landtagsabgeordneter Klaus Köchl. „Schließlich belaufen sich die für die Kommunale Bauoffensive reservierten Mittel auf stolze 42 Millionen Euro. Zusätzlich sind fast 20 Millionen für die weitere Entwicklung des ländlichen Raums vorgesehen. Mittel, die direkt bei den Kärntnerinnen und Kärntnern ankommen.“

„Es ist erfreulich, dass es volle Unterstützung für den ländlichen Raum geben wird – auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Vor allem, da die Land- und Forstwirtschaft in Kärnten beginnt, eine Vorreiterrolle bei der Produktion von gesunden und biologischen Nahrungsmitteln, sowie beim innovativen Umgang mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz einzunehmen“, verweist Landwirtschaftssprecherin SPÖ-Landtagsabgeordnete Gabi Dörflinger auf die entsprechenden Initiativen.

Besonders hervorzuheben sind die im Budget verankerten Infrastruktur-Projekte, die dem ländlichen Raum zugutekommen werden. „Insgesamt 35 Millionen Euro sind im Budget für die Instandhaltung und den Ausbau der Kärntner Landesstraßen und des ländlichen Wegenetzes vorgesehen. Gute Verkehrsverbindungen sind schließlich die Lebensadern der Regionen und unabdingbare Voraussetzungen für eine wachsende Wirtschaft“, erläutert Infrastruktursprecher SPÖ-Landtagsabgeordneter Christof Seymann.
„Zur Infrastruktur gehören natürlich auch Sport- und Bewegungsangebote“, ergänzt Sportsprecher SPÖ-Landtagsabgeordneter Alfred Tiefnig. „Wir bündeln Energien, um Kärnten zum Land des Spitzen- und Breitensportes gleichermaßen zu machen – und setzen dabei bereits im Schulsport an. Das verspricht langfristig positive Effekte, auch in gesundheitlicher Hinsicht.“

Gerechte und solidarische Gesellschaft
Familiensprecherin SPÖ-Landtagsabgeordnete Claudia Arpa verdeutlicht: „Der Erfolg Kärntens baut auf den Grundwerten einer offenen und demokratischen Gesellschaft, der sozialen Gerechtigkeit, der Gleichstellung, der Solidarität und des Miteinanders der Generationen auf. Auch bekennt sich Kärnten klar zu seiner Mehrsprachigkeit und zu seinem Sonderstatus am Schnittpunkt dreier Kulturen. Das Budget ermöglicht in dieser Hinsicht Chancen, die wir in Zukunft verstärkt nutzen sollten – denn von einer offenen, solidarischen Gesellschaft profitieren alle Kärntnerinnen und Kärntner“, schließt Arpa.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003