Kunasek führt das Bundesheer wieder in die Realität zurück!

Die Potemkischen Dörfer des BM Doskozil finden nun ihr Ende!

Wien (OTS) - Die AUF-AFH begrüßt den heutigen Ministerratsbeschluss und sieht sich dabei durch BM Kunasek und der gesamten Regierung in ihren Forderungen nach einer realistischen Struktur bestätigt. Die von der Bundesregierung beschlossene neue Struktur, KommandoStreitkräfte und Kommando Streitkräftebasis beruhigt das Personal, lässt die Potemkinschen Dörfer des ehemaligen BM Doskozil verblassen und stellt die Weichen für ein Bundesheer, welches auch den Herausforderungen der heutigen Zeit gewachsen ist.Durch die Stärkung der Brigaden und der Militärkommanden sehen wir die Möglichkeit den Aufwuchs im ÖBH weiter zu betreiben. Das Bekenntnis zur Miliz und damit zu den Milizbataillonen begrüßt die AUF-AFH ganz besonders. Es ist jetzt an der AUF-AFH in Zusammenarbeit mit BM Kunasek unter der Vorgabe des Ministerratsbeschlusses in Abstimmung mit den Bundesländern und den Bedienststen des BMLV die angestrebte Gliederung einzunehmen. Der AUF-AFH kommt es wesentlich darauf an, dass durch die neue Gliederung keine Arbeitsplatzverluste und keine Abwertungen einhergehen. Auch müssen Personalmaßnahmen die längst überfällig sind sofort umgesetzt werden. Darüber hinaus steht die AUF-AFH für die Beibehaltung aller Liegenschaften und spricht sich mit Priorität für den Ausbau und die sofortige Sanierung von Liegenschaften der Truppe aus.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Freiheitlicher Heeresangehöriger
Oberst Werner Hammer, MSD
0664 24 17 194

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007