SPÖ-Novak warnt: Geplante Privatisierung der Unfallkrankenhäuser ein weiterer Anschlag der schwarz-blauen Bundesregierung

Wien (OTS/SPW) - Laut eines Artikels des Wochenmagazins „News“ sollen Unfallspitäler privatisiert und in GmbHs umgewandelt werden. SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak kritisiert das geplante Vorhaben der ÖVP-FPÖ- Regierung scharf: „Die Bundesregierung gefährdet die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener massiv. Die Privatisierung der Unfallkrankenhäuser ist ein weiterer Anschlag von Schwarz-Blau. Hier wird auf Kosten der Gesundheit der Menschen Politik betrieben, um an Konzerne Großgeschenke zu vergeben. Diese Politik trägt deutlich die unsoziale Handschrift der schwarz-blauen Regierung“, so Novak. (Schluss) sh

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 222
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002