Gegen 12-Stunden-Tag: Aktion der Sozialistischen Jugend Tirol

SJ Tirol protestiert in Innsbruck gegen Arbeitsmarktpolitik von Schwarz-Blau

Wien (OTS) - „Statt über notwendige Arbeitszeitverkürzung zu reden, möchte Schwarz-Blau ArbeiterInnen wieder bis zum Umfallen arbeiten lassen“, so Christina Kaiser, aus der Sozialistischen Jugend Tirol. Um dies zu verdeutlichen, protestierte die SJ Tirol heute mit Skelett am Arbeitsplatz vor der Annasäule in Innsbruck. Symbolisch soll hier auf die Gesundheitsrisiken aufmerksam gemacht werden, die mit einem 12- Stunden- Tag einhergehen. „Auch Burn Outs durch Überarbeitung sind keine Seltenheit. Es ist davon auszugehen, dass durch psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz jährlich 3,3 Milliarden € für Staat und Unternehmen verloren gehen.”, so Kaiser.

Fotos der Aktion finden sich unter: https://flic.kr/s/aHsmjgCN1c

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Radovan Baloun
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0009