„profil“-Umfrage: 78% der Österreicher befürworten geringere Mindestsicherung für Flüchtlinge

Nur 17% stehen der Kürzung der Sozialleistung für Geflüchtete kritisch gegenüber

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, befürworten 78% der Österreicher, dass Flüchtlingen und zugewanderten EU-Bürgern eine niedrigere Mindestsicherung ausbezahlt wird als österreichischen Beziehern. 52% finden den Vorschlag sogar „sehr richtig“. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage bewerten nur 17% der Befragten eine einseitige Kürzung der Sozialleistung als „eher falsch“ oder „falsch“. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003