VPNÖ-Schulz: Novelle des NÖ Jagdgesetzes soll am 28. Juni verabschiedet werden

Derzeit finden fachliche und juristische Expertengespräche statt

St. Pölten (OTS/NÖI) - „Im Ausschuss wurde Ende 2017 festgelegt, das sensible Thema der umfriedeten Eigenjagden einer öffentlichen Begutachtung zu unterziehen. Im Rahmen dieser ist eine Vielzahl an Stellungnahmen eingelangt, mit denen sich intensiv auseinandergesetzt wurde. Nach dem Abschluss des Begutachtungsverfahrens findet nun mehr im Zuge von Expertengesprächen die fachliche und juristische Feinabstimmung statt. Die Novelle des Jagdgesetzes soll danach in der letzten Sitzung des Landtages vor dem Sommer, am 28. Juni, verabschiedet werden. Zusätzlich werden wir mit Deregulierungsmaßnahmen im Jagdgesetz eine effiziente und zeitgemäße Verwaltung sicherstellen“, erklärt VPNÖ-Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses Manfred Schulz zur weiteren Vorgangsweise betreffend die Änderung des NÖ Jagdgesetzes.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der Volkspartei Niederösterreich
Mag. Gerald Sammer

T: +43 2742 9005 12 451
E: gerald.sammer@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001