Ausgewählte Sammlungsbestände des Theatermuseums online!

Wien (OTS) - Die vielfältige Welt des Theaters in all ihren Facetten dem interessierten Publikum, aber auch der Wissenschaft und Forschung online zugänglich zu machen, ist unser großes Anliegen.

Ab sofort sind über 40.000 Objekte der Sammlungen des Theatermuseums abrufbar. Die aktuell freigeschalteten Bestände werden mit Bild und Kurzbeschreibung präsentiert, stellen aber bei insgesamt über 2 Millionen Objekten lediglich einen Bruchteil der Sammlung dar. Die Online-Sammlung wird aber weiter wachsen, aktualisiert, vertieft und vergrößert werden.

Erstellen Sie Downloads für den privaten Gebrauch, legen Sie Favoritenlisten an, oder schmökern Sie einfach nur in den Sammlungen des Theatermuseums!

Das Theatermuseum im Palais Lobkowitz in Wien vereint Sammlungsbestände zu allen Themen der „Performing Arts“ österreichischer und internationaler Prägung - vom Sprech- und Musiktheater über Tanz und Film bis hin zum Figuren- und Puppentheater - und ist weltweit eine der größten und bedeutendsten Dokumentationsstätten ihrer Art. In wechselnden Ausstellungen gilt das Bemühen unserer Arbeit der exemplarischen Vertiefung und attraktiven Präsentation einzelner Themen und Zusammenhänge.

Aktuell widmet sich die Ausstellung „Ich denke ja gar nichts, ich sage es ja nur“ den Werken Ödön von Horváths für das Theater. Am Beispiel der Dramen „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Kasimir und Karoline“ und „Italienische Nacht“, in denen Horváth die engen Verflechtungen von Erotik, Ökonomie und Politik freilegt, wird die frappante Aktualität seiner Texte deutlich.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Kugler
Direktorstellvertreter, Kommunikation und Marketing
andreas.kugler@theatermuseum.at
+43 1 525245315

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0002