Das Talente Programm der TU Wien

Inspiration, weit über das Programm hinaus

Wien (OTS) - Auch der zweite Durchgang des neuen Talent Programms der TU Wien kann sich sehen lassen: 101 Talente begeisterten auch im Sommersemester 13 Top-Unternehmen – und umgekehrt. Am 17. Mai, fand das Programm beim sogenannten „CLOSING“ im Festsaal der TU Wien, seinen Abschluss. Einmal mehr wurde bestätigt: Hier geht es mehr als um eine einfache Karriere-Lehrveranstaltung, es geht um Inspiration, die weit über das Programm hinausreicht.

Ziel dieser Karriere-Lehrveranstaltung im Bereich des Vizerektors für Studium und Lehre, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Kurt Matyas, ist es, mit den Studierenden einen Bewerbungsprozess zu trainieren, sie mit erfolgreichen Unternehmen in Kontakt zu bringen sowie die Wichtigkeit eines Netzwerkes schon während des Studiums für den späteren Wunschjob bewusst zu machen. Diese Lehrveranstaltung besteht aus 4 Modulen und ist mit 3 ECTS dotiert.

Bereits beim „OPENING“ am 8. März im Kuppelsaal der TU Wien zeichnete es sich ab: Bei dieser Karriere-Lehrveranstaltung, konzipiert und organisiert vom TU Career Center, wird Zukunft geschrieben und zwar sinnvoll, nachhaltig und mit großer Begeisterung. Nach einer Bewerbungsphase inkl. Video-Tool konnten sich 101 Talente der TU Wien einen Überblick über 13 spannende Wirtschaftsunternehmen machen. Im Rahmen eines speziellen Settings, dem „Schachdialog“ stand vor allem das treffsichere „Matching“ in Form einer wertvollen Gesprächskultur auf Augenhöhe im Mittelpunkt.

Hinter die Kulissen geblickt

An zwei Company Tagen hatten die Studierenden dann die einzigartige Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken und ihren möglichen zukünftigen Arbeitsplatz, Vorgesetzte und Kolleg_innen vor Ort und aus der Nähe kennenzulernen und vor allem viele Fragen zu stellen. Alle teilnehmenden Unternehmen nahmen sich ausgiebig Zeit für ihre „Best-Fits“ und präsentierten ihre Produkte, ihre Unternehmenskultur und vor allem die Menschen dahinter eindrucksvoll und vor allem authentisch.

Besonders deutlich wurde das Außergewöhnliche dieses Programmes, wie schon beim ersten Durchgang, im sogenannten „CLOSING“, der Abschlussveranstaltung, bei der alle Teilnehmer_innen, Unternehmen und Unterstützer_innen des Programms wieder zusammenkommen. Nach einer motivierenden Einleitung von Vizerektor für Infrastruktur Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. mult. Josef Eberhardsteiner und Ing. Dr. Alexander Hartig, Präsident Techniker-Cercle, erzählten Studierende ihre Eindrücke und Erfahrungen aus diesen Company Tagen in teils heiterer, emotionaler oder auch äußerst kreativer Manier. Beeindruckende, exemplarische und hochinteressante Präsentationen in den verschiedensten Formaten (Rollenspiele, Videos, Animationen etc.) haben sich daraus ergeben. Das Auditorium, allen voran Frau Rektorin O.Univ.-Prof. DI Dr. Sabine Seidler zeigte sich begeistert.

„Hands-on“ Erlebnisse mit Kulinarik gespickt

Bei Accenture tauchten die Studierenden in die Tiefen des „Berater-Daseins“ ein. Präsentiert wurden die Eindrücke zu den Themen Blockchain, Cloud Transformation etc. in Form eines kreativen Rollenspiels und einem mitreißenden Video. Das Team der Allianz durfte eine spannende Aufgabe mit Lego lösen und ließ die Tage mit gemeinsam gekochtem Essen ausklingen. Die Studierenden der BAWAG PSK waren vor allem von der überwältigenden Struktur des Unternehmens beeindruckt und schlossen ihre Präsentation mit dem den Worten: „Es war wenig Show, viele Eindrücke und viel Offenheit.“ Auch bei Bombardier gab es tolle Einblicke in den Arbeitsalltag und die Teamstrukturen. Ebenfalls eine besonders kreative Darstellung in Form eines illustrierten Explain-Videos bot das Team von Haas Food Equipment. Hier ging es unter anderem auch in die Manner Fabrik. „Hands-on“ Sessions mit der eigenen Software und interessante Gespräche mit den Mitarbeitenden standen bei IsisPapyrus im Vordergrund. Iteratec ließ seine „Schützlinge“ auf Computer, Pizza und Dartsscheibe los. Von damals bis heute … Die „Best-Fits“ von Kapsch tauchten in die Geschichte und die breite Produktpalette ein. Sogar Mag. Georg Kapsch (CEO) und Dr. Kari Kapsch (COO) standen den Studierenden persönlich Rede und Antwort. Die Abenteuer bei der Miba Group ließ die Gruppe in Form einer „Heldenreise“ von einem fiktiven Charakter, Herrn Dipl. Ing. Tom, erzählen. Bei den ÖBB wurden die Talente je nach Studienrichtung genau ihren Interessen entsprechend informiert. Dies wurde in einem spannenden Video verpackt. Die Österreichische Post hat von Ihrem Team im Zuge einer heiteren Rollenspiel-Präsentation ein Packerl direkt in den Festsaal geliefert bekommen. Bei Runtastic gab es einen Coding Contest und viele Informationen vor Ort im Linzer Office. Und last but not least präsentierte das Team von Siemens ein tolles Video inkl. Sporteinlage. Und auch hier kam die Verpflegung nicht zu kurz.

Alle Talente nahmen nach diesem Abschluss nicht nur 3 ECTS und ein Zertifikat mit nach Hause, sondern auch neue Kontakte, neue Inspiration und sogar konkrete Jobangebote. Es wurden bereits einige attraktive Einstiegspositionen offeriert.

Motiviert geht’s weiter…

Die Bewerbungsphase für das Wintersemester läuft bereits auf Hochtouren. Bis 28. Oktober 2018 können die Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Acht Unternehmen - Austrian Institute of Technology, BMW Group, BAWAG P.S.K., Walter Group, Miba, Österreichische Post, Schneider Electric und die TU Wien IT - stehen bereits in den Startlöchern und freuen sich auf motivierte TU Talente.

Nähere Informationen unter: www.tucareer.com

Fotodownload: https://photos.app.goo.gl/LAymzTpX5Th1FVT66

Fotograf: Gregor Hiebl

Das TU Career Center ist eine 100 %-ige Tochter der Technischen Universität Wien. Mit maßgeschneiderten Programmen und Services werden bis zu 30.000 Studierende und 2.600 Absolvent_innen jährlich betreut. Für über 1.000 nationale und internationale Unternehmen stellt das TU Career Center eine zentrale Anlaufstelle für Employer Branding an der TU Wien dar. Im Sinne einer integrierten Kommunikation werden die Services mit umfassenden Employer Branding – Konzepten in Form von zielsicheren Aktionen und Publikationen (Print und Online) und nach Dialoggruppen gestaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Natascha-Simone Paul
Wiedner Hauptstraße 23-25/1/8, A-1040 Wien
t: +43 1 504 16 34 – 24, e: natascha.paul@tucareer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014