Internationaler Weltbienentag 20. Mai

Bedeutung der Bienen

Internationaler Weltbienentag 20. Mai       

Die vereinten Nationen haben offiziell den 20. Mai als „Weltbienentag“ ausgerufen!

Die jahrelangen Bemühungen, einen Weltbienentag einzuführen, haben sich gelohnt.

Im Dezember 2017 stimmten in New York 115 UN-Mitgliedsstaaten in der Generalversammlung für die Einführung eines solchen Tages, darunter alle EU-Staaten, außerdem noch die USA, Kanada, China, Russland, Indien, Brasilien und Australien.

Um der Bevölkerung die Bedeutung der Bienen und anderer Bestäuber ins Bewusstsein zu rufen, soll nun jedes Jahr der 20. Mai weltweit dafür genützt werden, um konkrete Aktionen zum Schutz der Insekten durchführen zu können.

Aus diesem Anlass, wird in Österreich am 27. Mai der Tag des offenen Bienenstocks durchgeführt. Bienenzuchtvereine, Imkerinnen und Imker laden die Bevölkerung auf einen Besuch zu Ihrem Bienenstand ein.

Der 20. Mai ist auch der Geburtstag des slowenischen ehemaligen Hofimkermeisters von Kaiserin Maria Theresia, Anton Janša, der als Bienenwissenschaftler und Erfinder neuerer Betriebstechniken in der Imkerei Bekanntheit erlangte.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Imkerbund
Glatz Elisabeth
glatz.imkerbund@aon.at
www.imkerbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014