Helga Krismer: ÖVP NÖ hält an der Unmenschlichkeit von LR Waldhäusl fest

Grüner Misstrauensantrag gegen LR Waldhäusl findet keine Zustimmung

St. Pölten (OTS) - Die Grünen NÖ brachten am Donnerstag in der Landtagssitzung den Antrag auf Abberufung von Landesrat Waldhäusl ein. Dieser Misstrauensantrag fand keine Unterstützung: ÖVP, SPÖ, FPÖ und die NEOS stimmten gegen diesen Antrag und halten an Landesrat Waldhäusl und seiner Politik fest.

Die Klubobfrau Helga Krismer dazu: „Insbesondere bin ich vom Stimmverhalten der ÖVP NÖ und Landeshauptfrau Mikl-Leitner enttäuscht, die weiterhin die Unmenschlichkeit und das Vorgehen des Landesrates Waldhäusl unterstützt und festhält. Die Kritik von NGOs und verschiedensten Teilen der Zivilgesellschaft wird von ÖVP NÖ und der Landeshauptfrau einfach ignoriert. 2008 war es noch kein Problem, dass dem damaligen Landeshauptmann-Stellvertreter Sepp Leitner (SPÖ) die Ressorts von Erwin Pröll entzogen wurden, weil er dem Voranschlag des Landes NÖ nicht zustimmte. Wenn es aber um Menschen und dem Ansehen des Landes Niederösterreichs geht, dann wird gemauert und der Unmenschlichkeit den Vorrang gegeben“, schließt Helga Krismer ab.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001