Nationalrat - Bacher: Trennung der Kinder an den Schulen wird Integration verhindern

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Datenschutzsprecher Walter Bacher hat sich am Donnerstag im Nationalrat Gedanken gemacht, welchen Maßstab man für den Herrn Bundeskanzler anwenden sollte, der ja die Nationalratssitzungen recht regelmäßig schwänzt - „strafen oder beraten?“ In der Debatte über den Regierungsplan für separate Deutschklassen für Kinder, die noch nicht gut Deutsch können, warnt Bacher davor, dass die Trennung der Kinder auf das Gegenteil von Integration hinauslaufe. ****

Integration, verstanden als eine Verbindung von Gruppen zu einer gesellschaftlichen Einheit, brauche an den Schulen mehr LehrerInnen und mehr Ressourcen, sagte Bacher. Aber mit getrennten Klassen und indem man die Mittel für Integration an den Schule streicht, werde man Integration verhindern, nicht fördern.

Dass die schwarz-blauen Pläne, die Kinder zu trennen, sehr schlecht durchdacht sind, habe auch das Hearing im Unterrichtsausschuss gezeigt. Alle ExpertInnen, auch die von den Regierungsparteien eingeladenen, haben das Trennungskonzept abgelehnt. (Schluss) mr/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016