ASFINAG Verkehrsausblick: Pfingsten bringt eines der stärksten Reisewochenenden des Jahres

Ferienbeginn in einigen deutschen Bundesländern – Drei Lkw-Blockabfertigungen in Tirol bis 24. Mai

Wien (OTS) - Mit Pfingsten steht nicht nur ein verlängertes Wochenende in Österreich vor der Tür, sondern auch der Start von Ferien in einigen deutschen Bundesländern – darunter Bayern oder Baden-Württemberg. „Pfingsten gehört zu den verkehrsreichsten Wochenenden im ganzen Jahr. Ab Freitag geht es bereits rund um die Ballungsräume sowie auf den üblichen Reiserouten in Richtung Süden los“, erklärt Christian Ebner vom ASFINAG Verkehrsmanagement.

Die Hotspots: A 8 Innkreis Autobahn, A 10 Tauern Autobahn, A 9 Pyhrn Autobahn und über den Brenner (A 12 Inntal und A 13 Brenner Autobahn). Auf der West-Ost Strecke, speziell der A 1 West, A 21 Wiener Außenring, A 4 Ost Autobahn sowie S 1 Außenring Schnellstraße  ist ebenfalls mit verstärktem Reiseverkehr zu rechnen.

Lkw-Blockabfertigungen in Tirol und weitere Stau-Hotspots

Auf der A 12 Inntal Autobahn wird es an insgesamt drei Tagen (22. Mai, 23. Mai und 24. Mai) wieder eine Blockabfertigung für einreisende Lkw (300 Lkw pro Stunde) im Bereich Grenze Kufstein/Kiefersfelden geben. Mit Verzögerungen für Schwerfahrzeuge ist zu rechnen.

Weitere Hotspots mit Staurisiko:

  • A 2 im Bereich der Baustellen Nordumfahrung Klagenfurt
  • A 4 ab Fischamend (Verengung von drei auf zwei Fahrstreifen)
  • A 9 bei der Baustelle Tunnel Ottsdorf
  • A 10 im Bereich vor dem Ofenauer Tunnel, der Baustelle Knoten Pongau sowie der Einhausung Flachau
  • A 11 vor dem Karawankentunnel
  • A 13 im Bereich Innsbruck und vor der Grenze zu Italien

Die ASFINAG-Tipps für eine sichere Fahrt in den Pfingsturlaub:

- Planen Sie die Reiseroute genau und planen Sie Zeitpuffer ein. Mit der ASFINAG App "Unterwegs" ist man immer aktuell über Beeinträchtigungen und Baustellen informiert.

- Alle zwei Stunden sollte bei einer längeren Fahrt auch eine Pause eingelegt werden.

- Ein Fahrzeugcheck (Öl, Reifendruck, Beleuchtung, Scheibenwasch-Wasser) erspart unliebsame Überraschungen.

- Achten Sie auf die richtige Verteilung und Sicherung des Gepäcks. Überladung kann zu Pannen führen - frei herumliegende Gegenstände werden bei eventuellen Vollbremsungen zu gefährlichen "Geschoßen".

- Genügend Abstand halten, das Tempo an die Bedingungen anpassen.

- Schalten Sie das Radio für aktuelle Verkehrsmeldungen ein.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher ASFINAG
TEL +43 (0) 50108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001