Welt-CED-Tag 2018: Welcher Typ sind Sie?

Kampagne von Janssen und ÖMCCV wird am 19. Mai gelauncht

Wien (OTS) - Am 19. Mai, dem Welt-CED-Tag, dreht sich alles um das Thema chronisch-entzündliche Darmerkrankungen. Um mehr Bewusstsein für diese Krankheiten zu schaffen, hat Janssen gemeinsam mit der ÖMCCV ( Österreichische Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung) eine Kampagne ins Leben gerufen, mit der die Öffentlichkeit zu einem Gedankenexperiment der etwas anderen Art eingeladen wird. Mit der Kampagne „Welcher Typ sind Sie?“ werden die Teilnehmer aufgefordert, sich bewusst Zeit zu nehmen, um mehr über die eigenen Vorlieben zu erfahren.

„Morbus Crohn ist eine äußerst belastende Krankheit. Umso wichtiger ist es daher, die Öffentlichkeit für das Leid der Patienten zu sensibilisieren“, so Dr. Wolfgang Tüchler, Geschäftsführer Janssen Österreich.

Sensibilisieren mit Alltagsfragen

Während sich Personen, die nicht an Morbus Crohn leiden, oftmals mit Fragen beschäftigen, ob sie ihre Pizza lieber mit oder ohne Rand essen oder wie sie ihr Toilettenpapier aufhängen, spielen derartige Vorlieben im Leben von CED-Betroffenen eine untergeordnete Rolle. Das Leben dieser Patienten wird nämlich von einer ganz anderen Frage bestimmt: „Wie bekomme ich meine Krankheit in den Griff?“

Die Kampagne rückt die kleinen Nebensächlichkeiten im Alltagsleben von Nicht-Betroffenen in den Vordergrund, um auf die Hauptanliegen von CED-Patienten aufmerksam zu machen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, damit sie sich wieder über die schönen Nichtigkeiten des Lebens Gedanken machen können.

„Welcher Typ sind Sie?“ wird anlässlich des Welt-CED-Tages 2018 gelauncht. Die Kampagne wird von der ÖMCCV unterstützt. An der Umfrage kann ab 16. Mai 2018 unter folgendem Link teilgenommen werden: www.typfrage.at 

Über Janssen

Die Janssen Pharmaceutical Companies von Johnson & Johnson streben danach, die wichtigsten bislang unbeantworteten medizinischen Fragestellungen unserer Zeit in den Bereichen Onkologie, Immunologie, Neurowissenschaften, Infektionskrankheiten, Lungenhochdruck sowie Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen zu lösen. Mit seiner Pharmasparte zählt Johnson & Johnson weltweit zu den zehn größten Pharmaunternehmen. 2017 hat der Konzern rund 8,3 Milliarden US-Dollar in die Pharmaforschung investiert. In Österreich ist Janssen seit 1948 mit einer eigenen Niederlassung vertreten, die sich vorrangig auf Vertrieb und klinische Forschung konzentriert. Mehr Informationen: www.janssen.com/austria

Rückfragen & Kontakt:

Janssen-Cilag Pharma GmbH
Dr. Manuela-Claire Warscher, MA
External Affairs Manager
E-Mail: mwarsche@its.jnj.com
Mobil: +43 664 267 45 75
www.janssen.com/austria

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JCP0001