35 Jahre for free: Donauinselfest begeistert mit musikalischer Vielfalt und rot-weiß-rotem Lokalkolorit bei kleinem Line up

Seit Anbeginn liegt der Fokus auf der Förderung rot-weiß-roter Musikkultur. Sie macht das Donauinselfest zum Festival-Highlight aller musikbegeisterten ÖsterreicherInnen, insbesondere WienerInnen – und das seit 35 Jahren bei freiem Eintritt. Auf den fünf Bühnen bekommen auch heimische Youngsters der Szene die Chance, den Sprung ins Musik-Biz zu schaffen
Thomas Waldner, DIF-Projektleiter

Wien (OTS/SPW) -

Zum 35-jährigen Donauinselfest-Jubiläum präsentieren fünf Bühnen von Europas größtem Open-Air-Festival mit freiem Eintritt ein bunt gespicktes Programm heimischer Musikkultur. Österreichische Shooting Stars und altbekannte Größen der Szene begeistern an drei Tagen ein Millionenpublikum. Das komplette Programm wird im Rahmen einer Pressekonferenz am 17. Mai 2018, um 10.30 Uhr auf der Wiener Summerstage bekannt gegeben.

Bilder zur Meldung auf https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

Seit 35 Jahren ist das Donauinselfest das Musik-Highlight der WienerInnen im Sommer. Zum Jubiläum begeistert Europas größtes Open-Air-Festival mit freiem Eintritt, das heuer von 22. bis 24. Juni 2018 stattfindet und seit jeher von der SPÖ Wien veranstaltet wird, mit rund 600 Stunden Programm auf elf Bühnen und 18 Themeninseln. Neben den internationalen Headlinern auf den großen Bühnen bieten auch die „EUTOPIA DJ/VJ Bühne“, die „Wien Energie JG Bühne“, die „SJ Bühne“ und die „younion-fsg Bühne powered by Erste Bank“ ein bunt gemischtes Potpourri an heimischen Musiktalenten, das für jeden Musikgeschmack etwas bereit hält.

„Seit Anbeginn liegt der Fokus auf der Förderung rot-weiß-roter Musikkultur. Sie macht das Donauinselfest zum Festival-Highlight aller musikbegeisterten ÖsterreicherInnen, insbesondere WienerInnen – und das seit 35 Jahren bei freiem Eintritt. Auf den fünf Bühnen bekommen auch heimische Youngsters der Szene die Chance, den Sprung ins Musik-Biz zu schaffen“, freut sich DIF-Projektleiter Thomas Waldner.

EUTOPIA DJ/VJ Bühne

Wie jedes Jahr wird die beliebte „Glitzerbühne“ mit ihrer Riesen-Discokugel freitags wieder vom Label und der Drum’n’Bass Veranstaltungsreihe Mainframe Recordings & Friends mit Live Visuals der Optical Engineers gehosted. Samstags ist Frauenpower angesagt mit der steirischen Electronic Pop & Trap Newcomerin PÆNDA, dem Trip-Hop-Zwillings-Duo MYNTH rund um Giovanna & Mario Fartacek und der Pop-House-Dub Band Love Good Fail. Sonntag steht mit FM4 Tribe Vibes im Zeichen von HipHop, der deutsche Rapper SAID ist mit seinem Kaisermühlner Produzenten Brenk Sinatra on stage sowie die deutsche Beatproducer-Supergroup Betty Ford Boys und die Wiener Shooting-Stars Svaba Ortak und T-Ser. Für das visuelle Wohl des Publikums sorgen die Visual-Artists des Soundframe-Kollektivs mit kunstvollen Live-Visuals.

Wien Energie JG Bühne

Freitags wird gerockt: Das Quartett rund um Nikolaj Efendi hat sein neues Punk-Sound-Album „Temper“ im Gepäck, gefolgt von der Vollgas-Rock-Band THE LORANES mit neuem Album „2nd“ sowie dem Dialekt-Rock-Trio MATAKUSTIX mit peppigem Sound-Mix und schrägen Instrumenten. Samstags bringt die achtköpfige Band AREVO Ska, Reggae und Rocksteady auf die Bühne. Die Wiener Formation Spitting Ibex frischt mit pulsierendem Funk, Old-School, Jazz und Soul auf und MATHO & LIVE BAND animiert mit Pop, Ragga und Dancehall zum Tanzen. Sonntags besingt die PRATER WG den Prater mit einem Mix aus Harmonie und Melancholie. Die drei unverwechselbaren Stimmen der Country-Band good, bad’n ugly, begleitet von Violine, Gitarre und Percussions, bleiben noch lange im Gedächtnis. Die zehn Vollblutmusiker aus den Bergen, Jimmy and the Goofballs, machen in orangenen Jumpsuits mit Blasmusik, Reggae, Funk, HipHop und Brass gute Laune und richtig Party.

GÖD/BAWAG PSK Bühne

Andy Lee Lang & The Wonderboys nehmen Musikfans freitags mit auf eine musikalische Zeitreise von den Beach Boys über MoTown bis hin zu Billy Joel. Michael Patrick Simoner lässt als Falco-Lookalike Österreichs ewigen Popstar wieder auferstehen. Samstags verzaubert Austro-Engländer James Cottriall mit sonniger Stimme und charmanten Gitarrensounds. Die Kult-Band Wiener Wahnsinn feiert den AustroPop mit ihrer stetig wachsenden Fangemeinde. Sonntags regt die steirische Rockband HORST mit ihren lebensnahen Liedern zum Denken an. Die fünf Vollblutmusiker Freiraum5 sorgen mit ehrlichem Heart Rock mit Pop Sounds für ein besonderes Gänsehaut-Feeling.

SJ Bühne

Die „SJ Bühne“ macht seit 35 Jahren große Nachwuchshoffnungen zu den Stars von morgen. Freitagnachmittag dürfen sich KünstlerInnen von 14.30 bis 16.30 Uhr zwei Stunden lang bei Open Mic zum Thema Feminismus austoben, danach spielen die aufstrebenden Newcomer Gurr groß auf. Samstags steht erstmalig im Zeichen von Drum’n’Bass unter dem Motto „Drop Bass not Bombs“ mit einem jungen St. Pöltener DJ-Kollektiv. Bereits zum siebten Mal setzt die Band Mortal Strike am Sonntag mit der Aktion „Metalheads against Racism!“ (MARD) ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung, das jedes Jahr auf mehr Resonanz bei Bands und Publikum trifft. Zum 35-jährigen Jubiläum bespielen Boundary, Mandibula, Deathtale, Bad Hämmer, Adamon, Theotoxin, Epsilon, Mortal Strike & Friends, Lacrimas Profundere und Road Crew die „SJ Bühne“ am Metaltag.

younion-fsg Bühne powered by Erste Bank

Am Freitag hält die österreichische Band Cornerstone, die selbst in den USA und Großbritannien große Erfolge feiert, die Fahnen des Melodic Rock hoch. DJ Boozeman, Mitglied des beliebten Clubraiders DJ-Duos, feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum auf der Insel. Samstags machen die Anti Cornettos mit ihrem Mix aus Gstanzln, Punkrock und Ska das Warm up, bevor die eingefleischten Kurt Ostbahn Fans Meister Grössing & seine Homöopathen die Songs des Altmeisters mit viel Gefühl würdig neu interpretieren. Auch Sonntag steht mit 3er Beziehung – Best of Austropop ganz im Zeichen rot-weiß-roter Musikkultur. Die vier Musiker von Kraut & Ruam legen mit Klassikern des Austropop noch eines drauf und motivieren das Publikum zum kräftigen Mitsingen.

Neben den ersten bereits veröffentlichten Programm-Highlights, sind die Line-ups der fünf Bühnen ab sofort auf https://donauinselfest.at/Programm online.


Starten Sie Ihren digitalen Donauinselfest-Besuch auf http://www.donauinselfest.at, Facebook: https://www.facebook.com/Donauinselfest, Twitter: https://twitter.com/Inselfest, Instagram: https://www.instagram.com/inselfest, YouTube: https://www.youtube.com/user/donauinselfest2010 und Flickr: https://www.flickr.com/photos/donauinselfest. Der perfekte Begleiter vor und während des Festivals ist die praktische Donauinselfest-App, die kostenlos im Google Play Store und Apple iTunes Store verfügbar ist.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung auf https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums zur Verfügung. Weiteres Informationsmaterial auf https://www.donauinselfest.at/presse. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Maurizia Maurer
Tel.: +43 664 8563004
mmaurer@leisure.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001