Positionswechsel in der Physiotherapie

Constance Schlegl wurde zur Präsidentin des Bundesverbandes der Physiotherapeuten gewählt

Wien (OTS) - Das neue Präsidium und die neue Präsidentin von Physio Austria stehen fest. Mit Constance Schlegl steht dem Bundesverband der PhysiotherapeutInnen seit Freitag eine seit mehr als 10 Jahren ehrenamtlich engagierte Funktionärin vor. Die in Wien freiberuflich tätige Physiotherapeutin bringt jahrelange Erfahrung in der Planung und Durchführung von Gesundheitsförderungsprojekten in den Bereichen Geriatrie und Arbeitsmedizin mit. 2017 schloss sie ihr Masterstudium im Bereich Public Health ab.  
Dem neuen Präsidium von Physio Austria gehören zudem Beate Salchinger als Finanzreferentin, Heike Bauer-Horvath, Dorothea Haslinger, Sabine Stögerer und Barbara Wondrasch an.

Die bisherige Präsidentin von Physio Austria Silvia Mériaux-Kratochvila kandidierte nach 20 Jahren an der Spitze des Bundesverbandes nicht erneut.

Gewählt wurde das neue Präsidium im Rahmen der Generalversammlung in Pörtschach am Wörthersee.
Physio Austria ist der Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs und vertritt alle Physiotherapeuten des Landes. Physio Austria steht für Qualität in der Physiotherapie und verfolgt das Ziel der optimalen Patientenbehandlung durch gut aus- und weitergebildete Physiotherapeuten, die sich ihrer Rechte, Pflichten und ihrer Verantwortungs- und Tätigkeitsbereiche bewusst sind. Die Mitgliederversammlung im Sinne des Vereinsgesetzes findet mindestens alle zwei Jahre statt.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Stering, Öffentlichkeitsarbeit Physio Austria, julia.stering@physioaustria.at
01/ 587 99 51 DW 610
www.physioaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHY0001