CIVIS Kinopreis für kulturelle Vielfalt

Publikumspreis für europäische Filmproduktionen - mitmachen, abstimmen, gewinnen: bis 16. Mai 2018

Köln (ots) - Der CIVIS Kinopreis zeichnet europäische Filmproduktionen im deutschen Kino zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt aus. Der CIVIS Kinopreis wird vom 8. bis 16. Mai 2018 als Publikumspreis im Internet veranstaltet.

Unter www.civis-kinopreis.de stehen 5 Filme zur Auswahl:

Aus dem Nichts | von Fatih Akin (bombero international, Warner Bros. International, Macassar Productions, Pathé Films, Dorje Film, Corazón International) Link zum Film: https://www.civis-kinopreis.de/nominierung_aus-dem-nichts.html

Fack Ju Göthe 3 | von Bora Dagtekin (Constantin Film) Link zum Film: https://www.civis-kinopreis.de/nominierung_fack-ju-goehte-3.html

Jugend ohne Gott | von Alain Gsponer, nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horvath (die film / Constantin Film) Link zum Film: https://www.civis-kinopreis.de/nominierung_jugend-ohne-gott.html

Nur Gott kann mich richten | von Özgür Yildirim (Rat Pack Filmproduktion, Paloma Entertainment, Constantin Film) Link zum Film: www.civis-kinopreis.de/nominierung_nur-gott-kann-mich-richten.html

Transit | von Christian Petzold, frei nach dem Roman von Anna Seghers (Schramm Film Koerner & Weber, Neon Productions, Piffl Medien) Link zum Film: https://www.civis-kinopreis.de/nominierung_transit.html

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Publikumsvotings verlost CIVIS attraktive Preise - ein langes Wochenende in Berlin mit der Teilnahme an der festlichen CIVIS TV-Gala im Auswärtigen Amt sowie viele Kinokarten und DVDs.

Preisträger des CIVIS Kinopreises 2018 sind der Produzent und der Regisseur (m/w) des prämierten Kinofilms. Die Preisverleihung des CIVIS Kinopreises findet am 7. Juni 2018 im Auswärtigen Amt in Berlin statt. Moderatorin ist Sandra Maischberger (ARD/Das Erste "Maischberger").

Mit dem CIVIS Kinopreis möchte die CIVIS Medienstiftung gemeinsam mit ihren Partnern ein publikumswirksames Zeichen in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit setzen: Für Integration und kulturelle Vielfalt - gegen Rassismus und Diskriminierung.

Der CIVIS Kinopreis wird von der ARD/Das Erste, den ARD-Landesrundfunkanstalten in Deutschland, der VFF -Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, der Allianz Deutscher Produzenten - Film und Fernsehen, dem Deutschlandradio, ARTE, 3sat, phoenix, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, der Freudenberg Stiftung und der WDR mediagroup unterstützt. Veranstalter ist die CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa.

Rückfragen & Kontakt:

CIVIS Medienstiftung
für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa
Minoritenstr. 7
50667 Köln
+49(0)221-277-587-0

www.civis-kinopreis.de
www.facebook.com/civismediaprize
www.twitter.com/civismediaprize
www.twitter.com/civispreis

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004