Greenpeace Österreich bekommt neue Programmleitung

Sophie Lampl wird Direktorin für Kampagnen und Kommunikation, Volker Plass übernimmt Programm-Management

Wien (OTS) - Greenpeace Österreich stellt sich neu auf: Sophie Lampl ist ab sofort als Programmdirektorin tätig. Lampl verantwortet damit die Entwicklung von Kampagnen, Public Affairs und die Pressearbeit der Organisation. An ihrer Seite übernimmt Volker Plass das Programm-Management und ist für Planung, Ressourcen sowie Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig.

„Als internationale Umweltschutzorganisation sind unsere Aktivistinnen und Aktivisten weltweit für den Schutz der Meere und Regenwälder im Einsatz. Hier in Österreich kämpfen wir für das, was wir alle täglich brauchen: Gesundes Essen und saubere Luft, etwa durch mehr biologische Landwirtschaft, bessere Kennzeichnung von Lebensmitteln und mehr öffentliche Verkehrsmittel. Das bringt einen doppelten Nutzen: Mehr Lebensqualität für die Österreicherinnen und Österreicher, und wir helfen mit die Klimakatastrophe zu verhindern“, so die neue Greenpeace-Direktorin für Kampagnen und Kommunikation, Sophie Lampl.

Lampl arbeitet seit vergangenem November bei der unabhängigen Umweltschutzorganisation und war bislang für Public Affairs verantwortlich. Zuvor war sie als Pressesprecherin im Verkehrsministerium tätig. Volker Plass ist seit Mai vergangenen Jahres Teil der Programmleitung. Der Greenpeace-Experte Herwig Schuster wechselt von der Programmdirektion in Österreich auf die überregionale Ebene und ist künftig als Projektleiter für Greenpeace in Zentral- und Osteuropa im Einsatz. Die stellvertretende Geschäftsführerin Susanne Winter steht weiterhin dem Bereich Fundraising als Direktorin vor. Die Geschäftsführung hat Alexander Egit über, stellvertretender Geschäftsführer von Greenpeace in Zentral- und Osteuropa ist Bernhard Obermayr.

Hintergrundinformation:
Greenpeace ist die einzige große internationale Umweltschutzorganisation, die keine Gelder von Konzernen und Regierungen oder der EU annimmt und sich ausschließlich über private Spenden finanziert. Daher kann sich Greenpeace unabhängig und unbestechlich für den Schutz der Umwelt einsetzen. Greenpeace stellt sich all denjenigen entgegen, die Umweltstandards untergraben oder aus einem grünen Anstrich Profit schlagen wollen.

Bildmaterial finden Sie unter: https://bit.ly/2jtp7vm

Rückfragen & Kontakt:

Réka Tercza
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: + 43 (0)664 85 74 59 8
E-Mail: reka.tercza@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001