Girls‘ Day und Girls‘ Day MINI im BMöDS – Einführung in die Berufswelt des Sports und des öffentlichen Dienstes

Umfangreiches und spannendes Programm für die Kleinen und die Großen

Wien (OTS) - Ein umfangreiches und spannendes Programm bot das Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport heute, Donnerstag, allen Teilnehmerinnen des diesjährigen Girls‘ Day. Die Älteren wurden in die Welt der Sportgeräteentwicklung eingeführt, für die Kleineren gab es lustige und lehrreiche Bewegungsspiele. Auch der öffentliche Dienst beteiligte sich am Girls‘ Day, mit einer Führung durch das Amtsgebäude in der Hohenstaufengasse und Kurzworkshops unter dem Motto „Let's prepare for the future - Schritte zur erfolgreichen Bewerbung“.

„Mir ist es wichtig, dass unsere Mädchen umfangreich über mögliche Karrierewege informiert werden, damit sie später eine mündige Entscheidung über ihre künftige Berufswahl treffen können“, so Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache über die Bedeutung des Girls‘ Day im Bundesdienst.

Eine Vorführung und Veranschaulichung der vielfältigen Tätigkeiten rund um die Entwicklung, Prüfung und Optimierung von Sportgeräten in Zusammenarbeit mit Athletinnen und Athleten erwartete die Mädchen im Sportministerium. Dabei wurde anschaulich vermittelt, dass die Sportgeräteentwicklung nicht nur Relevanz für den Hochleistungssport besitzt, sondern auch für den Breitensport und für die spannenden Bereiche des Präventions- und Behindertensports.

Im Rahmen des Girls‘ Day MINI fand ein Workshop für Mädchen ab vier Jahren statt, bei dem anhand von Bewegungsspielen physikalische Phänomene spielerisch veranschaulicht wurden. Ziel war es, die unsichtbare Bewegung und Interaktion von Atomen und Molekülen für die Mädchen greifbar zu machen und ihnen so einen ersten Einblick in die Wissenschaft der Bewegung zu verschaffen.

Welche möglichen Karrierewege im öffentlichen Dienst eingeschlagen werden können, erfuhren die Teilnehmerinnen an der Führung durch das Amtsgebäude in der Hohenstaufengasse. Anschließend konnten die Mädchen im Rahmen von Kurzworkshops auch noch üben, wie man sich erfolgreich bewirbt, getreu dem Motto „Let’s prepare for the future“.

Der Girls' Day eröffnet Mädchen einen neuen Blick auf die Berufswelt und unterstützt damit eine Trendwende bei der Berufsorientierung. Seit 2006 beteiligen sich jährlich am 4. Donnerstag im April Institutionen mit vielseitigen Programmen am Girls' Day im Bundesdienst. Seit dem Jahr 2015 gibt es mit dem Girls' Day MINI ein zusätzliches Angebot für Mädchen ab vier Jahren.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport
http://www.bmoeds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ODS0001