Stern: Gemeinsam gegen Kinderarmut

Liste Pilz schließt sich Medienaktion der BJV an: "Armut ist kein Kinderspiel - Unterhaltssicherung JETZT"

Wien (OTS) - "Dass die Bundesjugendvertretung (BJV) die Regierung mit einer Medienaktion an ihr Wahlversprechen zur Sicherung des Unterhaltes erinnern will, finde ich sehr begrüßenswert", meint die Frauensprecherin der Liste Pilz, Maria Stern, die sich der Aktion anschließen wird.

"Zu geringe oder fehlende Unterhaltszahlungen tragen maßgeblich dazu bei, dass 42 Prozent der AlleinerzieherInnen mit ihren Kindern unter Armut und sozialer Ausgrenzung leiden. Das ist mittlerweile Allgemeinwissen. Doch die Regierung bedient mit ihrer Familienpolitik lieber ihr Klientel, als in die Armutsprävention zu investieren", kritisiert Stern, die sich als Obfrau vom Forum Kindesunterhalt jahrelang für die Sicherung des Unterhaltes einsetzte.

54 Prozent der Kinder und Jugendlichen bekommen zu wenig Alimente oder Unterhaltsvorschuss, 18 Prozent weder noch (ÖPA Befragung 2014). "Es ist an der Zeit, auf der Straße und im Parlament gemeinsam gegen Kinderarmut zu kämpfen. Heute mehr denn je", erinnert die Frauensprecherin an die parteiübergreifende Pressekonferenz am 11. Oktober 2017, bei der die damalige Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) gemeinsam mit Peter Pilz, Maria Stern und Helene Klaar, den Gesetzesentwurf zur Unterhaltsgarantie vorstellte. Den die jetzigen Regierungsparteien kurz vor der Wahl ablehnten. 

Hinweis zur Medienaktion:

"Armut ist kein Kinderspiel - Unterhaltssicherung JETZT!"

Datum: 24.4.2018 - 09:30-10:30 Uhr

Ort: Heldenplatz (bei Erzherzog Karl Reiterstatue/Parlamentspavillons Ring und Burg), 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Liste Peter Pilz im Parlament
Eva Kellermann
06648818 1042
eva.kellermann@listepilz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPP0002