Strache unterstützt im ÖSTERREICH-Interview Gudenus: "Berechtigte Kritik"

Vizekanzler spricht sich in ÖSTERREICH für Steger als Stiftungsrat-Chef aus: "Überzeugt, dass er der geeignetste ist und gute Chancen hat, Wahl zu gewinnen."

Wien (OTS) - Im Interview für die Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH unterstützt Vizekanzler und FPÖ-Chef, Heinz-Christian Strache, die Aussage seines Klubobmanns Johann Gudenus. Auf die Frage, ob auch er den Eindruck teile, dass George Soros Migrantenströme nach Europa unterstütze, sagt Strache: "Ja, diese berechtigte Kritik äußern auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und die Jerusalem Post."

Strache teilt im ÖSTERREICH-Interview auch die Kritik des freiheitlichen Stiftungsrates Norbert Steger an den ORF-Korrespondenten und hier vor allem an der Ungarn-Berichterstattung: "Wenn ein öffentlich rechtlicher Sender ein Mitglied der EU und befreundetes demokratisches Land, wie Ungarn, als Diktatur hinstellt, ist das nicht in Ordnung, eines öffentlich rechtlichen Senders nicht würdig. Das hat der Stiftungsrat zum Ausdruck gebracht."

"Grundsätzlich" fordert Steger aber eine "Versachlichung der Debatte um den ORF." Es müsse aber "legitim sein, auch an einem öffentlich rechtlichen Sender Kritik zu üben."

Steger spricht sich dafür aus, dass Steger, früher wie er freiheitlicher Vizekanzler, Chef des Stiftungsrates wird. Strache:
"Ich bin überzeugt, dass er der geeignetste ist und gute Chancen hat, die Wahl zu gewinnen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001