AVISO: Die Vertretung der EU-Kommission in Österreich und GLOBAL 2000 laden zum Pressegespräch mit EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis

EU-Gesetzesvorschlag zu mehr Transparenz bei lebensmittelrelevanten Zulassungsverfahren und "Stop Glyphosat"

Wien (OTS) - Die EU-Kommission hat Mitte April einen Gesetzesvorschlag präsentiert, der eine automatische Veröffentlichung aller Studien für lebensmittelrelevante Zulassungsverfahren vorsieht. Eine Forderung nach mehr Transparenz bei den Zulassungsverfahren war Teil der europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Stop Glyphosat“.

Zu diesem Gesetzesvorschlag, werden Stellung nehmen und ihre Fragen beantworten:

* Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

* Helmut Burtscher-Schaden, GLOBAL 2000 Umwelt-Chemiker und Mit-Initiator der EBI „Stop Glyphosat“

Pressegespräch mit EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis und Helmut Burtscher-Schaden von GLOBAL 2000

Zum Thema EU-Gesetzesvorschlag zur automatischen Veröffentlichung aller Studien für lebensmittelrelevante Zulassungsverfahren

Das Pressegespräch findet in englischer Sprache statt.

Anmeldungen bitte an COMM-REP-VIE-PRESSE@ec.europa.eu

Datum: 24.04.2018, 13:00 - 14:00 Uhr

Ort: Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Heinz-Rudolf Miko, Pressesprecher der Vertretung der EU-Kommission in Österreich,
Heinz-Rudolf.Miko@ec.europa.eu , +43 676 7908045

Michael Lachsteiner, GLOBAL 2000 Pressesprecher,
michael.lachsteiner@global2000.at , +43 699 14 2000 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0001