„Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ mit Kai Pflaume am 21. April in ORF eins

Mit u. a. Nora Tschirner, Dietmar Bär und drei Kids aus Österreich

Wien (OTS) - Drei Kinder aus Österreich stellen sich am Samstag, dem 21. April 2018, um 20.15 Uhr in einer neuen Ausgabe von „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ ihren prominenten Herausforderern. Moderator und Gastgeber Kai Pflaume präsentiert wieder beste Unterhaltung mit packenden Duellen und tollen Gästen. Mit dabei sind Nora Tschirner, Dietmar Bär, Stefan Kretzschmar, Serge Gnabry, Alexander Hold, Alexander Bommes, der österreichische Kopfrechner Erich Prem sowie erstmals gleich drei Kids aus Ober-, Niederösterreich und Wien: Der sechsjährige Dominik aus Scharnstein in Oberösterreich duelliert sich im „Vorwahlnummern-Duell“ mit Dietmar Bär, der zwölfjährige Simon aus Gänserndorf in Niederösterreich will im „Bass-Duell“ gegen Nora Tschirner gewinnen und der elfjährige Paul aus Wien tritt im „Feuerwehrleiter-Duell“ gegen Boulder-Weltmeisterin Juliane Wurm an.

Die Promis und ihre Herausforderer:

Multitalent Nora Tschirner ist neben ihrer erfolgreichen Karriere als Schauspielerin auch leidenschaftliche Musikerin. Wie der junge Kontrahent Simon (12) aus Gänserndorf in Niederösterreich spielt auch sie mehrere Instrumente. Bei „Klein gegen Groß“ treten Simon und Nora gegeneinander an, um Lieder allein anhand der Basslinie zu erkennen.

Handball-Legende Stefan Kretzschmar und Moderator Alexander Bommes, der früher ebenfalls als Handballprofi auf dem Feld stand, demonstrieren ihre Fertigkeiten in der Koordination des Balls. Das Ballhandling, ein grundlegendes Element des Handballspiels, beherrschen aber auch die beiden Freundinnen Hannah (11) und Nele (10) bravourös. Welches Team zeigt mehr Geschick?

Nur ein klein wenig größer ist der Ball im Duell von Olympia-Torschützenkönig Serge Gnabry. Der deutsche Bundesliga-Profi und Nationalspieler misst sich im „Fußballduell“ mit dem Brasilianer „Marquinho“. Der Siebenjährige ist mit 99 cm Körpergröße bereits ein ganz Großer mit dem Ball. Wer wird beim „Klein gegen Groß“-Duell mehr Ballgefühl zeigen?

Die Ländervorwahlen von Deutschland 0049 oder Österreich 0043 dürften weitgehend bekannt sein. Bei der 00257 für Burundi müssen allerdings die meisten passen. Nicht so Dominik aus Scharnstein in Oberösterreich, er kann sämtliche Ländervorwahlen der Welt mühelos zuordnen. „Tatort“-Kommissar Dietmar Bär stellt sich an diesem Abend der außerordentlichen Merkfähigkeit des sechsjährigen Österreichers.

Jurist und TV-Richter Alexander Hold duelliert sich mit der elfjährigen Nôa. Beide eint der Sinn für Gerechtigkeit. Wer den Paragraphendschungel besser beherrscht und mehr Artikel des deutschen Grundgesetzes auswendig kennt, wird die Nase vorn haben.

Auf die Idee, sich an einer ausgefahrenen Feuerwehrleiter hoch zu hangeln, kann nur ein Kletterexperte wie der elfjährige Paul aus Wien kommen. Seine Gegnerin ist Boulder-Weltmeisterin Juliane Wurm. Beide sind natürlich topfit und werden sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur letzten Sprosse liefern.

Ob an den Ringen oder beim Speerwurf – Armkraft ist bei beiden Disziplinen gefragt. Der deutsche Speerwerfer und Olympia-Sieger Thomas Röhler trifft auf den leidenschaftlichen Turner und Sportgymnasiasten Anton (12). Welcher der beiden wird beim „Zug-Stemm-Duell“ der Herr der Ringe?

Beim „Hectoc-Duell“ können auch die Zuschauerinnen und Zuschauer zu Hause miträtseln, wenn der zwölfjährige Leon es mit dem besten österreichischen Kopfrechner Erich Prem aufnimmt. Sechs Zahlen zwischen eins und neun müssen durch beliebige Rechenoperationen so miteinander verbunden werden, dass am Ende immer 100 rauskommt. Zum Beispiel: Für 9, 8, 7, 6, 5, 4 wäre die Lösung 98 + 7 - 6 + 5 - 4 = 100.

Kanute gegen Kanute – Stefan Hengst, deutscher Doppelweltmeister im U23-Team, trifft auf seinen zwölfjährigen Sportskollegen Tim. Wem gelingt es, ein Tablett mit gefüllten Gläsern in der Hand haltend, im Kanu mehr Eskimorollen zu schaffen? Das Tablett muss dabei durchgehend über Wasser gehalten werden. Wer hat am Ende das Paddel vorn?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009