PAYBACK kommt nach Österreich

Start des Multipartner-Bonusprogramms am 3. Mai mit dm drogerie markt, Fressnapf, Austrian Airlines & über 40 weiteren Partnern – BP, Burger King und NORDSEE folgen sukzessive

Wien, München (OTS) - Am 3. Mai ist es soweit: Unter dem Motto „Ein Programm - viele Partner“ kommt mit PAYBACK das erste und bereits in fünf Ländern marktführende Multipartner-Bonusprogramm nach Österreich. Zum Start mit dabei sind über 40 renommierte Partnerunternehmen, allen voran dm drogerie markt und Fressnapf sowie - zum Punktesammeln online über www.PAYBACK.at - Unternehmen wie Austrian Airlines, eBay, Expedia, Media Markt, Saturn, oeticket, OTTO und Universal Versand. Die Partner BP, Burger King und NORDSEE werden ab August sukzessive folgen. „Wir freuen uns sehr, für den Start in Österreich so starke und für die Kunden im Alltag wichtige Partner gewonnen zu haben“, so der PAYBACK Austria Geschäftsführer Walter H. Lukner am Dienstag bei der Auftakt-Pressekonferenz in Wien. In Deutschland sammeln aktuell über 30 Millionen Menschen PAYBACK Punkte, pro Tag wird PAYBACK 4 Millionen Mal eingesetzt. 

PAYBACK ist kostenlos und funktioniert sehr einfach: Mit nur einer Karte oder der PAYBACK App können Kunden bei allen Partnerunternehmen für ihren Einkauf Punkte sammeln, diese durch Coupons vervielfachen und von weiteren exklusiven Angeboten profitieren. „Wir sind davon überzeugt, dass auch die österreichischen Konsumenten PAYBACK lieben werden“, so Harald Bauer, Geschäftsführer von dm drogerie markt Österreich. „In Deutschland ist dm schon seit dem Jahr 2000 ein sehr überzeugter PAYBACK Partner. In Befragungen haben unsere Kunden in Österreich immer wieder das Anliegen formuliert, ein Programm für viele Partner nutzen zu können. Diesem Wunsch kommen wir nun nach und stärken unsere beliebte active beauty Vorteilswelt durch die Kooperation mit dem PAYBACK Partnerverbund“, freut sich Harald Bauer über die vielfältigen neuen Möglichkeiten der Kundenkommunikation. „Zusätzlich zur Karte bieten wir die praktische PAYBACK App, mit der man nicht nur Punkte sammeln kann, sondern auch alle Coupons immer bei sich hat. So funktioniert das Bonusprogramm der Zukunft!“, so Bauer.

„PAYBACK verfügt über immenses Wissen, wie und mit welchen Partnerunternehmen ein Bonusprogramm attraktiv gestaltet wird. Wir möchten die Innovationspartnerschaft, die wir mit PAYBACK seit dem Jahr 2015 in Deutschland haben, nun in Österreich fortsetzen“, so Hermann Karl Aigner, Geschäftsführer von Fressnapf Österreich. „Uns freut es ganz besonders, dass wir unseren Kundinnen und Kunden künftig noch relevantere Angebote machen können.“

„Auch wir von BP Austria sind von PAYBACKs Multipartner Ansatz vollkommen überzeugt. Wir sind mit unserer Schwestergesellschaft Aral wie dm und Fressnapf seit mehreren Jahren Partner in Deutschland und kooperieren auch in Polen mit PAYBACK. In Deutschland haben wir unseren Vertrag vor kurzem wieder verlängert. Deshalb liegt es für uns auf der Hand, auch in Österreich Teil des Programms zu werden und wir freuen uns auf den Start im August“, so Gerlinde Hofer, Head of Country, BP Europa SE/ZN BP Austria. „Für unsere Kunden in Österreich, die bis dahin Mitglied im BP BonusClub waren, ergeben sich mit PAYBACK ganz neue Möglichkeiten!“, ergänzt Hofer.

„Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit PAYBACK, denn dann gibt es sozusagen Punkte frisch vom Grill und auch Burger King Gäste können Punkte sammeln und von Coupons profitieren. Dadurch wollen wir die Bindung mit unseren Kunden nachhaltig stärken“, so Hartmut Graf, Geschäftsführer von Burger King.

„Der Ansatz des Multipartner-Bonusprogramms ist für NORDSEE sehr spannend, da wir uns auch in der Vergangenheit intensiv mit dem Thema Kundenbindung beschäftigt haben. Daher sind wir stolz, in naher Zukunft Partner von PAYBACK in Österreich zu sein“, so Mag. Alexander Pietsch, Geschäftsführer NORDSEE Österreich.

Die Konsumenten in Österreich besitzen durchschnittlich fünf Kundenkarten. Laut einer repräsentativen Studie (YouGov, n = > 1.000) besteht großes Interesse an einem Multipartner-Bonusprogramm hierzulande. 88 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass ein Programm mit mehreren Partnerunternehmen sehr interessant klingt und würden daran teilnehmen. 87 Prozent finden das Konzept attraktiver als bestehende Bonusprogramme in Österreich, 82 Prozent würden bei Händlern, die an PAYBACK teilnehmen, häufiger vorbeischauen und 78 Prozent würden diese Händler weiterempfehlen.

Datenschutz steht bei PAYBACK an oberster Stelle und zählt zu einem der Unternehmenswerte. Selbstverständlich werden keine Daten verkauft und auch nicht unter den teilnehmenden Partnern weitergereicht. Die in Österreich anfallenden Daten werden in Deutschland gespeichert. PAYBACK ist Datenschutz-TÜV-geprüft und führt jährlich Audits durch.

Bilder zum Start von PAYBACK in Österreich können Sie unter www.PAYBACK.net/at im Pressebereich herunterladen. 

Über PAYBACK:

PAYBACK ist das in weltweit fünf Ländern (Deutschland, Italien, Polen, Indien, Mexiko) führende Multipartner-Bonusprogramm, das alleine in Deutschland schon von über 30 Millionen Kunden begeistert genutzt wird. Kunden erhalten von hunderten Partnerunternehmen nach dem einfachen Prinzip „Ein Programm – viele Partner“ Punkte und Coupons fürs Einkaufen und sparen dadurch einen erheblichen Betrag pro Jahr. In Deutschland werden rund 95 Prozent der gesammelten Punkte (2017 betrug der Wert der Punkte 381 Mio. EUR) wieder eingelöst, der überwiegende Teil direkt in den Filialen der Partner oder in Prämien. Immer beliebter wird die Nutzung von PAYBACK über die PAYBACK App, die das mobile Punktesammeln und Couponaktivieren mit weiteren Services vereint. PAYBACK ist ein Tochterunternehmen von American Express. Der Datenschutz bei PAYBACK ist TÜV zertifiziert. 

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt PAYBACK Austria:
Mag. Axel Schein
Senior Consultant, Ketchum Publico
Tel.: +43 1-71786-149
axel.schein@ketchum-publico.at, PAYBACK@ketchum-publico.at
www.PAYBACK.at, www.PAYBACK.net
twitter.com/Presse_PAYBACK

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016