Wien: Erfolg der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität

Wien (OTS) - Am 14. April 2018 gelang Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), Gruppe HACKL, ein Schlag gegen den internationalen Suchtmittelhandel. Im Zuge einer Observation konnten vier Tatverdächtige (23, 25, 25, 30) ausgeforscht werden, die im Verdacht stehen mit Suchtgift gehandelt zu haben. Bei einer Durchsuchung eines Fahrzeuges mit einem ausländischen Kennzeichen und bei den Personendurchsuchungen konnten die Polizisten Suchtgift und auch Bargeld sicherstellen. Darüber hinaus wurden auch zwei Wohnungen durchsucht. Insgesamt konnten die Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität
• € 3.670 Bargeld
• ein Kraftfahrzeug
• fünf Mobiltelefone und ein Navigationsgerät
• rund 4030 Stück Ecstasy
• rund 1 Kilogramm Marihuana
sicherstellen. Die Tatverdächtigen zeigten sich in den Vernehmungen nicht geständig. Alle vier männlichen Personen wurden in die Justizanstalt Josefstadt gebracht. Die Festnahme der Tatverdächtigen wurde in Wien-Ottakring, Hasnerstraße durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002