US-Luftwaffe schützt ihre Kampfmittelräumtruppen mit Med-Eng Bombenschutzanzügen des Typs EOD 10

Ogdensburg, New York (ots/PRNewswire) - Med-Eng (http://www.med-eng.c om/?utm_source=shot2016&utm_medium=post&utm_campaign=eod10)®, eine Marke von The Safariland Group, hat heute die Unterzeichnung eines Indefinite Delivery Indefinite Quantity-(IDIQ-)Vertrages (Lieferumfang nicht genau spezifiziert) über fünf Jahre bekanntgegeben. Vertragsgegenstand ist die Lieferung von Med-Eng Bombenschutzanzügen des Typs EOD® 10 an die United States Air Force (USAF) zum Schutz der Kampfmittelräumtruppen. Die USAF erteilte dem EOD 10-Anzug mit Zubehör den Zuschlag nach einer Ausschreibung, die neben zahlreichen weiteren hohen Hürden die Erfüllung des neuen National Institute of Justice Standard 0117.01 (NIJ Standard) zum Schutz vor Detonationen, Fragmentierung, Stoßwirkung und Hitze zur Voraussetzung machte. Während der Vertragslaufzeit von fünf Jahren hat die USAF ein Kaufrecht für bis zu 305 EOD 10-Bombenschutzanzüge im Wert von maximal 15 Mio. $.

"Med-Eng ist stolz darauf, Ausrüstung zu liefern, die das Leben der Kampfmittelräumtruppen der United States Air Force schützt, wenn diese ihre kritischen, gefährlichen und lebensrettenden Missionen erfüllen", sagte Rob Reynolds, Vice President und Geschäftsführer von Med-Eng. "Der Zuschlag für Med-Eng und unseren EOD 10-Anzug unterstreicht das Vertrauen der USAF in unsere Kompetenz bei der Abwehr neuer Bedrohungen und Erfüllung der operativen Anforderungen unserer militärischen Kampfmittelräumtruppen und zivilen Bombenexperten, selbst unter widrigsten Bedingungen."

Der EOD 10-Bombenschutzanzug ist nach dem NIJ Standard zertifiziert und erfüllt die hohen Anforderungen der USAF. Beim NIJ Standard geht es primär um sechs Bereiche: Fragmentierung, Stoßwirkung, Flammen, Detonationsüberdruck, Optik und Ergonomie. Damit sollen die Anforderungen an den Schutz von Bombenexperten bezüglich Mobilität, Klarsicht und Fingerfertigkeit festgelegt werden. Med-Eng ist derzeit der einzige Hersteller von Bombenschutzanzügen, der die neue Zertifizierung nach NIJ Standard erfüllt.

Der ausfeilte modulare Bombenschutzanzug bietet ein optimales Gleichgewicht aus Detonationsschutz vor verschiedenen Gefahren und ergonomischer Flexibilität. Beim Design steht der Anwender im Mittelpunkt. Zu den Leistungsmerkmalen gehören Sprachaktivierung, integrierte Kühlung und Kompatibilität mit chemischer und biologischer Schutzausrüstung. Der Anzug wurde darüber hinaus umfangreichen Tests gegen Bedrohungen durch selbstgebaute Sprengkörper (IED) unterzogen.

Mit dem Vertrag schafft Med-Eng Beschäftigungssicherheit für seine hochqualifizierten Produktionsmitarbeiter in Ogdensburg (New York). Dort werden Bombenschutzanzüge für alle vier Teilstreitkräfte des US-Militärs sowie für bundesstaatliche und lokale Kampfmittelräumdienste der Strafverfolgungsbehörden produziert. Derzeit werden an dem Standort der von der US-Armee verwendete Advanced Bomb Suit (ABS) sowie andere Bombenschutzanzugsmodelle von Med-Eng produziert, die in ganz USA zum Einsatz kommen.

Militärische und öffentliche Sicherheitsorgane in 28 Ländern haben den EOD 10-Bombenschutzanzug angeschafft, der weltweit im Dienst ist. Weitere Informationen zu Med-Eng finden Sie unter www.med-eng.com.

Informationen zu Med-Eng ®

Die Marke Med-Eng® liefert integrierte und kampferprobte Lösungen zum Schutz von Frontsoldaten vor Gefahren durch Detonationen und Hitze. Militärische und öffentliche Sicherheitsorgane in ungefähr 100 Ländern und Gebieten der Welt verlassen sich auf seine persönliche Schutzausrüstung und Spezialausrüstung für Kampfmittelräumung (EOD), Bombenräumung, taktische Operationen und Minenräumung. Seine Crew Survivability-Lösungen, einschließlich maßgefertigter Detonationsschutzsitze und Thermomanagementsystemen, schützen die Besatzung in Militärfahrzeugen und ihre missionskritische Elektronik. Sämtliche Med-Eng-Produkte werden strengen Härtetests unterzogen und sind so ausgelegt, dass sie Leben retten und die operative Leistung verbessern. Med-Eng ist eine Marke von The Safariland Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.med-eng.com.

Informationen zu The Safariland Group

The Safariland Group ist ein führender globaler Anbieter von Sicherheits- und Körperschutzprodukten für die öffentliche Sicherheit, das Militär, Fachbranchen und Outdoor-Märkte. The Safariland Group verkauft zahlreiche namhafte Marken auf diesen Märkten, darunter Safariland®, Med-Eng®, Safariland® Armor, Safariland®VIEVU®, Mustang Survival®, Bianchi®, Break Free®, PROTECH® Tactical, Defense Technology®, Hatch®, Monadnock®, Identicator® und NIK®. Das Motto von The Safariland Group "Together, We Save Lives" spiegelt sich in den lebensrettenden und schützenden Produkten wider, die das Unternehmen vertreibt. The Safariland Group hat ihren Sitz in Jacksonville, Florida (USA). The Safariland Group ist ein Markenzeichen von Safariland, LLC.

Nähere Informationen zu The Safariland Group und diesen Produkten finden Sie unter www.safariland.com.

Für Presseanfragen und Informationen klicken Sie hier
(http://www.safariland.com/media-center.html).

Weitere Informationen erhalten Sie von: Angie Mathews CGPR (714) 768-1140Angie@cgprpublicrelations.com (https://prnnj3-irisxe11. prnewswire.local/ewebeditor/Angie@cgprpublicrelations.com)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018