Die Biermeister in Obertrum – ein Symposium rund um’s Bier

Österreich belegte 2017 Platz 2 der Weltrangliste im Bierkonsum, höchste Zeit für das TÜV AUSTRIA Biersymposium, das den Hopfen ehrt und Hersteller anleitet.

Wien/Salzburg (OTS) - In Österreich macht ein Pro-Kopf-Verbrauch von über 200 Krügel pro Jahr das Maß voll. Damit sind wir auf Platz zwei des Bierkonsums – nur die Tschechen trinken mehr Bier. Aktuell werden in Österreich über 1.000 verschiedene Biere und über 200 heimische Brauereien gezählt. Auf 39.000 Einwohner kommt also eine Brauerei und zahlreiche Verantwortliche sorgen dafür, dass der Genuss ungetrübt bleibt. Das TÜV AUSTRIA Biersymposium richtet sich an genau diese Verantwortlichen aus den Gastronomiebetrieben, der Schanktechnik und den Brauereien selbst.

Bier ist im Recht

Der zweitägige Expertentag feiert vom 07.06. bis 08.06.2018 die gute Bierbilanz des Jahres 2017 und vermittelt Know-how über Qualität, Sicherheit und Recht rund um’s Bier. Braumeister, Biersommeliers und ein Bierpapst halten am TÜV AUSTRIA Biersymposium Vorträge über das flüssige Gold, das die Menschen schon seit Jahrtausenden begleitet.

Nicht ganz so alt sind die gesetzlichen Vorschriften. Zum Beispiel der Biercodex, ein Kapitel aus dem österreichischen Lebensmittelhandbuch, das unter anderem definiert, wann ein Bier alkoholfrei ist und wann nicht. Die Hygieneleitlinie ist ebenfalls im Lebensmittelhandbuch verankert. Sie setzt nicht zuletzt fest, wie oft eine Schankanlage gereinigt werden muss und sollte. Wer dafür zuständig ist und wer die Mitarbeiter/innen unterweist, wird zusätzlich im rechtlichen Teil des TÜV AUSTRIA Biersymposiums besprochen.

Die Schank schadlos halten

Ein frisch gezapftes Bier – für viele ein Quell sprudelnder Lebensfreude. Damit das so bleibt, haben Sicherheit und Hygiene Priorität in der Herstellung, bei der Lagerung und an der Schank. Gerade dort müssen einige Desinfektionsschritte beachtet werden, um alle Schädlinge zu beseitigen. Gefährlich können auch Schankgase werden, wenn die richtige Belüftung oder eine Gaswarnanlage fehlt. Und ein Blick über den Schankrand warnt vor verschmutzten Wasserleitungen und mahnt zur Vorsicht bei der Trinkwasserhygiene – Arbeitssicherheit und Qualität gehen beim Biergenuss oft Hand in Hand. Außerdem erfahren die Teilnehmer/innen des Biersymposiums bei einer Sensorikschulung, wie man ein schlechtes Bier am Geruch und Geschmack erkennt. Die Abendveranstaltung mit Bierpapst Conrad Seidl rundet die Veranstaltung geschmacklich ab – wohl bekomm’s!

TÜV AUSTRIA Biersymposium 2018

Das TÜV AUSTRIA Biersymposium 2018 feiert vom 07.06. bis 08.06.2018 die gute Bierbilanz des Jahres 2017 und vermittelt Know-how über Qualität, Sicherheit und Recht rund um’s Bier. Braumeister, Biersommeliers und ein Bierpapst halten am TÜV AUSTRIA Biersymposium Vorträge über das flüssige Gold, das die Menschen schon seit Jahrtausenden begleitet.
http://www.tuv-akademie.at/biersymposium

Datum: 07.06.2018, 09:30 - 13:30 Uhr

Ort: Braugasthof Sigl
Dorfplatz 1, 5162 Obertrum am See, Österreich

Url: http://www.tuv-akademie.at/biersymposium

TÜV AUSTRIA Biersymposium 2018
Der zweitägige Expertentag feiert vom 07.06. bis 08.06.2018 die gute Bierbilanz des Jahres 2017 und vermittelt Know-how über Qualität, Sicherheit und Recht rund um’s Bier.
Jetzt anmelden!
TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm
Jetzt herunterladen!
TÜV AUSTRIA Group
Einfach sicher.
Mehr drin.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Redlich, Programmverantwortliche Druckgeräte & Hygiene, TÜV AUSTRIA Akademie | Protteser Straße 40, 2230 Gänserndorf
Tel.: +43 (0)5 0454-8157, E-Mail: sabine.redlich@tuv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001